Internettochter

Telekom verkauft Scout24

24. November 2013
Die Deutsche Telekom hat ihre Internettochter Scout24 mehrheitlich an den US-Finanzinvestor Hellman & Friedman verkauft.

Die Transaktion über die Abgabe von 70 Prozent an dem Unternehmen belaufe sich auf ein Volumen 1,5 Milliarden Euro, teilte das Unternehmen am Donnerstag in Bonn mit. Der Vollzug werde für das erste Quartal 2014 erwartet. Vor knapp zehn Jahren hatte die damalige Telekom-Tochter T-Online die Handelsplattform von der schweizerischen Beisheim Holding für 180 Millionen Euro übernommen. Mit mehr als zehn Millionen Besuchern monatlich gehört Sout24 zu den größten Marktplätze im Internet unter anderem für Autos, Immobilien, Finanzprodukte und Reisen. (dpa/rs)

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus