Nach Kritik

Thailand blockiert Webseite von Human Rights Watch

27. November 2014
Thailands vom Militär eingesetzte Regierung hat den Zugang zur thailändischen Webseite der Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch blockiert.

Die Organisation hatte das Regime am Dienstag, sechs Monate nach dem Militärputsch, scharf kritisiert. "Thailands Militärregierung unterdrückt fundamentale Rechte und Freiheiten", hieß es in dem Bericht. Wer auf die Adresse www.hrw.org/asia/thailand klickt, wird automatisch zu einer flächendeckenden Mitteilung des Informationsministeriums geleitet: "Diese Webseite enthält unangemessene Inhalte und ist blockiert worden", steht dort.

"Die Tatsache, dass die Junta es für nötig hält, die thailändische Seite von Human Rights Watch zu blockieren zeigt doch nur, das wir etwas richtig machen", meinte Asien-Direktor Brad Adams. "Ich habe keinen Zweifel, dass thailändische Webnutzer Wege finden, um die tollpatschigen Versuche des Militärs, ihnen sachliche Informationen im Internet vorzuenthalten, zu umgehen." (dpa/rs)

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus
Zur Startseite