Buchtipp der CIO-Redaktion

The CIO Paradox

15. Januar 2013
Andrea König lebt als freie Journalistin in Hamburg. Arbeiten von ihr wurden unter anderem in der Süddeutschen Zeitung und im Focus veröffentlicht, seit 2008 schreibt sie auch für CIO.de. Die Schwerpunkte Ihrer Arbeit für die CIO-Redaktion sind Themen rund um Karriere, soziale Netzwerke, die Zukunft der Arbeit und Buchtipps für Manager.
Martha Heller beschäftigt sich seit mehr als zwölf Jahren mit CIO-Karrieren. Regelmäßig schreibt die Geschäftsführerin einer Executive-Recruiting-Firma für unsere amerikanische Schwesterpublikation CIO.com.
Das Buch "The CIO Paradox" ist im Bibliomotion Verlag erschienen. Preis: 8,99 Euro.
Das Buch "The CIO Paradox" ist im Bibliomotion Verlag erschienen. Preis: 8,99 Euro.
Foto: Bibliomotion

Vom "CIO Paradox" spricht die Autorin deshalb, weil der Alltag der IT-Verantwortlichen ihrer Meinung nach voll von Widersprüchen ist. Unternehmen können bei schlechter IT in die Knie gehen, und gleichzeitig holen viele Arbeitgeber ihre CIOs nach wie vor nicht in den Vorstand. Für Heller beißt sich auch, dass IT-Verantwortliche die Kosten gering halten und dabei besonders innovativ sein sollen. Und schließlich sollen CIOs vorausschauend agieren, müssen aber gleichzeitig mit IT-Entscheidungen zurechtkommen, die in der Vergangenheit getroffen wurden.

Das Buch, für das Heller zahlreiche Interviews mit CIOs geführt hat, enthält vier große Bereiche: die Rolle des CIOs, die Stakeholder, die Mitarbeiter und die CIO-Zukunft. Die Kindle Edition von "The CIO Paradox" gibt es übrigens für unter zehn Euro.

Dieses Buch bei Google Books ansehen.