Webcast mit Anwender

Tipps für ein integriertes Sicherheitskonzept

25. Mai 2011
Von Nicolas Zeitler
Gegen Bedrohungen sollten Firmen ein mehrschichtiges Sicherheitsmangement aufbauen. Diese These vertreten die Experten in unserem Webcast.

Der Diebstahl von Kundendaten kann die Existenz von Firmen bedrohen. Wie Thomas Schmidt, Consulting Systems Engineer beim Netzwerkausrüster Juniper Networks, sein Unternehmen davor schützt, berichtet er in unserem kostenlosen Webcast am 31. Mai um 11 Uhr. Melden Sie sich gleich hier für die Live-Sendung an.

Voriges Jahr gab es mehr Angriffe auf Unternehmen als jemals zuvor.
Voriges Jahr gab es mehr Angriffe auf Unternehmen als jemals zuvor.
Foto: VRD - Fotolia.com

Das Thema des einstündigen Webcasts "Achtung, Cyber-Attacke - Integriertes Sicherheitsmanagement im Unternehmen" hat aktuelle Brisanz: Voriges Jahr wurden mehrere gravierende Fälle von Datenmissbrauch bekannt. Die Zahl der Cyber-Angriffe erreichte Studien zufolge einen Höchststand.

Die Schwelle zum Internet absichern

Der Webcast beantwortet Fragen zu verschiedenen Aspekten der IT-Sicherheit: Im Fokus steht zum einen die Perimeter-Sicherheit, also der Schutz am Übergang zwischen Unternehmensnetz und Internet. Weitere Schwerpunkte sind Zugriffssteuerung, das Erkennen von Bedrohungen und das Funktionieren von Virenschutz, Antispam und Webfiltern. Außerdem zeigen die Experten, wie ein mehrschichtiges Sicherheitskonzept aufgebaut sein sollte.

Mit Anwender Thomas Schmidt diskutiert Stephan Wolf, Presales Networking Consultant bei DellDell Deutschland. Er zeigt, wie sich kleine und mittelgroße Unternehmen zum Beispiel mit Unified-Threat-Management-Geräten vor Bedrohungen schützen können. Alles zu Dell auf CIO.de

Webcast-Teilnehmer können Ihre Fragen live an die Diskussionsrunde stellen sowie die Präsentationsfolien der Sprecher und Infomaterial kostenlos herunterladen.

Zur Anmeldung gelangen Sie hier. Weitere Webcasts finden Sie hier.