Smartphone-Navi

TomTom Navigations-App für Android angekündigt

Dirscherl ist Redakteur der IDG-Medienmarke PC-WELT.
Das lange Warten hat ein Ende: Auf der am Freitag beginnenden IFA in Berlin stellt TomTom seine Navigations-App für Android vor. Mit Fahrspurassistent, 2D-/3D-Ansicht und optional mit TomTom HD Traffic.

iPhone- und iPad-Besitzer können schon länger mit TomTom ans Ziel finden. Denn die von den TomTom-Navigationsgeräten bekannte Technologie inklusive Echtzeit-Verkehrsinformationen steht als iOS-App sowohl für das iPhoneiPhone als auch für das iPadiPad zur Verfügung. Android-Nutzer dagegen wurden immer wieder vertröstet. Alles zu iPad auf CIO.de Alles zu iPhone auf CIO.de

Auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin, die am 31. August ihre Pforten öffnet, endet diese Wartezeit endlich. TomTom will dort einen Ausblick auf seine neue Navigations-App für AndroidAndroid geben. Die neue Navi-App soll dann im Oktober 2012 verfügbar sein. Zum Preis machte TomTom noch keine Angaben; zum Vergleich: die iOS-App kostet 49,99 Euro zuzüglich den Kosten für die In-App-Käufe. Welche Android-Versionen unterstützt werden und ob die App nicht nur auf SmartphonesSmartphones, sondern auch auf Android-Tablets laufen wird, sagte TomTom ebenfalls noch nicht. Alles zu Android auf CIO.de Alles zu Smartphones auf CIO.de

Onboard-Navigation

Die neue Android-App bietet sowohl die Navigation als auch das Kartenmaterial und die Verkehrstechnologien von TomTom. Mit den On-Board-Karten von TomTom. Vorteil: Sie brauchen für die Routenberechnung nicht unbedingt eine Internetverbindung. Das spart im Ausland Roaming-Gebühren und ermöglicht die Navigation auch in Gebieten mit schlechtem Mobilfunk-Empfang. Außerdem stehen Android-Nutzern IQ Routes und TomTom HD Traffic (den Echtzeitverkehrsinformationen) zur Verfügung.

TomTom Navigations-App für Android im Überblick:

- Aktuelle TomTom-Karten
- Kostenlose Kartenupdates
- IQ Routes: Die Ankunftszeiten für die geplante Route.
- Fahrspurassistent: Sorgt für einen besseren Überblick bei Abzweigungen und Kreuzungen.
- Gesprochene Straßennamen
- 2D-/3D-Fahrtansicht
- TomTom HD Traffic: Die Echtzeitverkehrsinformationen sind als optionaler In-App-Kauf verfügbar. Sie müssen dafür also extra bezahlen. Dafür lotst Sie TomTom dann aber auch möglichst schnell ans Ziel und um Staus herum. Auf der Basis der TomTom HD Traffic-Daten berechnet die Navi-App immer die schnellste Route.
- TomTom Radarkameras: Als optionaler kostenpflichtiger In-App-Kauf verfügbar. Warnt vor mobilen und fest installierten Radarkameras in Echtzeit.

Sie finden TomTom auf der IFA in Halle 9 am Stand 210. (PC Welt)