Neue Kniffe rund um Tabellen

Trickkiste für Excel

10. August 2009
Von Tim Kaufmann
Zahlen, Formeln und Grafiken sind das Steckenpferd von Excel. Doch in der Tabellenkalkulation steckt mehr, als Sie glauben! Wir zeigen Ihnen Aufgaben, von denen Sie nie geahnt hätten, dass Sie mit Excel lösbar sind.

Auf den ersten Blick ist Excel eine richtig langweilige Anwendung. Zahlen, Daten, kalkulieren - das klingt zu sehr nach trockenem Büro-Alltag. Doch wenn Sie erst einmal einen Fotokalender mit Excel gestaltet oder Google Earth angesteuert haben, werden Sie Ihre Tabellenkalkulation mit anderen Augen sehen.

Mehr als rechnen

Tabellenzellen, so weit das Auge blickt - und wer in die Bedienmenüs einsteigt, den plagt die Software mit mathematischen Formeln und schwer verständlichen Funktionen wie Pivot-Tabellen. Dabei kann Excel auch weniger mathematische Arbeiten perfekt bewältigen. Die Zellen eines Arbeitsblattes bilden zusammen mit den umfangreichen Einstellungsmöglichkeiten ein Raster, mit dessen Hilfe Layout-Aufgaben wie ein Fotokalender oder Etiketten auch weniger versierten Anwendern mühelos gelingen. Kombinieren Sie das mit Excels Rechenkünsten, dann speichert die Tabellen-Software nicht nur Ihre Kochrezepte, sondern rechnet auch die Zutatenmengen für beliebige Personenzahlen automatisch aus.

Oder Sie sparen bares Geld, in dem Sie Excel die Kosten für Ihr Auto überwachen lassen. Gleich zehn Möglichkeiten, wie Sie Excels Tabellenfunktionen auf ungewohnte, aber nützliche und unterhaltsame Art und Weise neu kombinieren, haben wir für Sie zusammengetragen.

Sie müssen kein Excel-Experte sein, um sie auszuprobieren, doch schadet es auch nicht, wenn Sie das Programm bereits ein wenig kennen und auch schon mal eine Formel eingefügt haben, zum Beispiel um Werte in mehreren Zellen zu summieren. Unsere Tipps funktionieren übrigens mit Excel 2003 und Excel 2007 - sie lassen sich in ähnlicher Weise auch mit älteren Excel-Version und Open Office Calc umsetzen.

Änderungen in Excel
Für einige unserer Tipps müssen Sie Excel ein wenig anpassen. Diese Kniffe basieren nämlich auf Makros, also auf in Excel-Dateien enthaltenen Mini-Programmen. Standardmäßig hat MicrosoftMicrosoft Excel so eingestellt, dass es solche Makros in fremden Dateien einfach ignoriert. Das ändern Sie, in dem Sie im Menü auf "Extras" auf "Makro, Sicherheit" klicken, die Sicherheits-Option "Mittel" aktivieren und die Änderung mit "OK" bestätigen. Wenn Sie nun eine der in den Tipps angegebenen Dateien öffnen, gibt das Programm Ihnen die Möglichkeit, die darin enthaltenen Makros zu aktivieren. Bestätigen Sie die entsprechenden Hinweisweismeldung mit "OK" beziehungsweise "Ja". Alles zu Microsoft auf CIO.de

Dieser Artikel erschien bei unserer Schwesterpubliaktion PC-Welt.

Links zum Artikel

Thema: Microsoft

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus