Fehlersuche und Lösungen

Troubleshooting für Office 365

17. Januar 2014
Thomas Joos ist freiberuflicher IT-Consultant und seit 20 Jahren in der IT tätig. Er schreibt praxisnahe Fachbücher und veröffentlicht in zahlreichen IT-Publikationen wie TecChannel.de und PC Welt. Das Blog von Thomas Joos finden Sie unter thomasjoos.wordpress.com.
Wenn Outlook zickt, sich das Smartphone nicht an das E-Mail-Konto anbinden lässt oder die Clouddienste von Office 365 Probleme bereiten, dann können folgende Tools und Maßnahmen bei der Lösung helfen.
Fehlersuche und Lösungen
Fehlersuche und Lösungen
Foto: fotogestoeber, Fotolia.com

Kommt es bei Office 365Office 365 zu Problemen, müssen Anwender und Admins die Fehlersuche anders angehen, als bei lokalen Installationen. . Da die Clouddienste nicht direkt durch Administratoren beeinflussbar sind, lassen sich auf Seiten der ServerServer oft keine Maßnahmen ergreifen. Natürlich besteht die Möglichkeit über die Weboberfläche, Zusatztools oder mit der PowerShell Probleme bei den Clouddiensten zu suchen und teilweise zu beheben. Alles zu Office 365 auf CIO.de Alles zu Server auf CIO.de

Probleme bei der Anbindung an Office 365 sind aber meistens auf den Clients begründet. Daher bietet Microsoft einige Werkzeuge an, mit denen sich Probleme beheben und Protokolldateien erstellen lassen. Die ToolsTools sind auch darauf ausgerichtet, dass Anwender selbst Probleme lösen können. Aus diesem Grund kann es bei einem Rollout zu Office 365 sinnvoll sein, Anwendern gleich die entsprechenden Werkzeuge an die Hand zu geben, um bei Problemen bei der Anbindung schneller fündig zu werden. Alles zu Tools auf CIO.de

Zustandsbericht: Microsoft zeigt den Dienststatus und geplante Wartungsarbeiten in Office 365 im Portal an.
Zustandsbericht: Microsoft zeigt den Dienststatus und geplante Wartungsarbeiten in Office 365 im Portal an.

Tipp: Vor allem Android-Geräte haben oft Probleme bei der Anbindung an Office 365 den E-Mail-Server korrekt aufzulösen. In diesem Fall tragen Sie als Server den folgenden Wert ein: outlook.office365.com. Der Server funktioniert auch bei der Anbindung anderer Smartphone-Systeme, wenn die automatische Anmeldung nicht funktioniert.

Wenn ein oder mehrere Anwender sich nicht mit Office 365 verbinden können, muss nicht immer ein Problem mit dem Client vorliegen. Es besteht auch die Möglichkeit, dass MicrosoftMicrosoft aktuell Office 365 wartet oder es ein Problem mit dem entsprechenden Office 365-Dienst gibt. Es bietet sich daher an, vor einer ausführlichen und gründlichen Problemlösung zunächst im Office 365-Portal den Status der Dienste anzuzeigen. Auf der Seite lassen sich diese Informationen auch als RSS-Feed abonnieren. Alles zu Microsoft auf CIO.de

Troubleshooting mit dem Microsoft Remote Connectivity Analyzer

Wenn Probleme bei der Verbindung zu Exchange oder Office 365 vorliegen, sollten Anwender und Administratoren im ersten Schritt den Microsoft Remote Connectivity Analyzer nutzen. Mit der Webseite lassen sich zunächst Verbindungsuntersuchen für Exchange Active Sync, Zugriff für Entwickler, Outlook und E-Mails testen. Zunächst ist hierbei keine Installation von Tools notwendig, da die Analyse online erfolgt.

Wollen Sie zum Beispiel testen, ob sich Ihre Office 365-Umgebungen optimal mit SmartphonesSmartphones verbinden lässt, wählen Sie im Microsoft Remote Connectivity Analyzer die Option Exchange-Active-Sync aus und klicken auf Weiter. Auf der nächsten Seite geben Sie dann die E-Mail-Adresse ein, die Sie untersuchen wollen. Alles zu Smartphones auf CIO.de

Im unteren Bereich geben Sie noch einmal die E-Mail-Adresse als Benutzernamen an und auch das Kennwort für den Zugriff. Danach geben Sie unten im Fenster den Text ein und klicken auf Überprüfen. Wird der eingegebene Text verifiziert, klicken Sie oben rechts auf Test ausführen, um sicherzustellen, dass die Anbindung über Exchange ActiveSync funktioniert.

Anschließend überprüft Microsoft Remote Connectivity Analyzer ob die angegebene Office 365-Adresse optimal funktioniert, damit sich Anwender einfach und schnell über ihre E-Mail-Adresse anmelden können, das heißt ohne den Servernamen zu kennen. Nach dem Test erhalten Sie das Ergebnis, wenn Sie rechts oben auf Alle erweitern klicken. Hier sehen Sie, ob alles so funktioniert, wie es sein soll. Liegen Probleme vor, können Sie diese auf Basis dieser Informationen lösen.

Gezielte Tests für Office 365 im Microsoft Remote Connectivity Analyzer

Auf der Registerkarte Office 365 im Microsoft Remote Connectivity Analyzer finden Sie explizite Tests, die speziell für Office 365 entwickelt wurden und sicherstellen sollen, dass sich die Clients mit der Cloud-Lösung verbinden können. Als Administrator können Sie auf dieser Registerkarte bei Problemen mit mehreren Anwendern testen, ob es Probleme mit ihrem Office 365-Konto gibt. Anwender können wiederum für sich selbst auf die Fehlersuche gehen, indem Sie den entsprechenden Test auswählen, die geforderten Daten eingeben und danach den Test starten.

Zur Startseite