Grünert steigt auf

Trumpf vergibt IT-Ressort neu

17. Februar 2010
Christiane Pütter ist Journalistin aus München. Sie schreibt über IT, Business und Wissenschaft. Zu ihren Auftraggebern zählen neben CIO und Computerwoche mehrere Corporate-Publishing-Magazine, vor allem im Bereich Banken/Versicherungen.
Lars Grünert verstärkt als neuer Geschäftsführer IT, Prozesse und Organisationsentwicklung die Firmenspitze von Trumpf. Er übernimmt diesen Bereich von Harald Völker.
Lars Grünert ist neuer Geschäftsführer IT, Prozesse und Organisationsentwicklung bei Trumpf.
Lars Grünert ist neuer Geschäftsführer IT, Prozesse und Organisationsentwicklung bei Trumpf.

Die Trumpf-Gruppe baut ihre Firmenleitung aus. Lars Grünert verantwortet seit Jahresanfang als weiterer Geschäftsführer in der Trumpf GmbH + Co. KG die Zentralbereiche IT und Prozesse sowie die Organisationsentwicklung. Außerdem liegen die kaufmännische Leitung des Geschäftsbereiches Lasertechnik/Elektronik und der nordamerikanische Markt bei ihm.

Grünert übernimmt das IT-Ressort von Harald Völker, der nach wie vor kaufmännischer Geschäftsführer ist. Außerdem betreut Völker den Bereich Medizintechnik. CIO bei Trumpf ist Simone Rehm.

Mit Grünerts Berufung zählt die Geschäftsführung nun sieben Mitglieder. Der 41-jährige Wirtschaftsingenieur stieg 2002 bei dem Unternehmen ein und verantwortete das Controlling der Trumpf Werkzeugmaschinen GmbH in Ditzingen. 2005 übernahm er die kaufmännische Geschäftsführung der Tochter Trumpf Laser GmbH in Schramberg. 2008 wurde er Chief Financial Officer (CFO) der SPI Lasers in Southampton.

Vor seiner Zeit bei Trumpf arbeitete Grünert als Projektmanager. Er war von 1993 bis 2002 für die Berater Hórvath & Partner sowie für Roland Berger Strategy Consultants tätig.