Bezahldienst iZettle

Über 50.000 Kartenleser im deutschen Markt

04. September 2013
Im Wachstumsmarkt der mobilen Bezahldienste hat die schwedische Firma iZettle als erster Anbieter in Deutschland Absatzzahlen genannt.

Seit dem Start im Oktober vergangenen Jahres habe iZettle über 50 000 ihrer Karten-Lesegeräte für SmartphonesSmartphones und Tablet-Computer in den Markt gebracht, erklärte Deutschland-Geschäftsführer Andreas Barthelmess. Alles zu Smartphones auf CIO.de

In Deutschland konkurriert iZettle mit mehreren Anbietern wie die Berliner Firmen Payleven und SumUp. Die Unternehmen setzen alle auf Einsteck-Lesergeräte vor allem für kleinere Händler, die bisher keine Kartenzahlungen akzeptierten. Sie expandieren auch international unter anderem in Südamerika. (dpa/tö)

Links zum Artikel

Thema: Smartphones

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus
Zur Startseite