Datenmigration

Umzugsdienst für Unternehmensdaten

26. November 2008
Von Jacqueline Pohl
Zusammen mit dem Tochterunternehmen Business Objects hat SAP eine Datenmigrations-Lösung entwickelt, die Informationen nicht nur zuverlässig in die SAP Business Suite überträgt, sondern dabei auch die Datenqualität sicherstellt.

Geschäftsdaten aus einer Systemumgebung in eine andere zu portieren, stellt für Unternehmen stets eine Herausforderung dar. Kommen die Daten dann auch noch aus unterschiedlichen Einzelanwendungen und sollen in eine einheitliche ERP-Software übertragen werden, müssen Unternehmen häufig viel Zeit und Geld darauf verwenden, Daten und Systeme ohne Reibungsverluste zu verbinden.

Mit SAPSAP Data Migration entfällt die ressourcenintensive Eigenentwicklung von Schnittstellen und Anpassungen an der Software. Die Lösung kann Daten aus beliebigen Quellen in die SAP Business Suite übertragen. Sie baut auf Software von Business Objects auf, die sich um die Datenintegration und die Datenqualität im Unternehmen kümmert. So werden nicht nur die Daten verschoben, sondern auch die Konsistenz der sensiblen Geschäftsdaten bleibt erhalten. Mehr noch: Die manuelle Datenbereinigung bei der Überführung von Business-Daten aus unterschiedlichen betriebswirtschaftlichen Anwendungen in ein neues, unternehmensübergreifendes System entfällt. Alles zu SAP auf CIO.de

Die Lösung von SAP und Business Objects migriert die Geschäftsdaten in sechs Schritten. Dabei werden die Daten zunächst analysiert. Als nächstes extrahiert die Software die Informationen aus den Quellsystemen und wandelt sie um. Nun werden die Daten bereinigt und anschließend überprüft. Sind alle diese Vorarbeiten erledigt, können die Daten in das neue ERP-System geladen werden. Die Datenmigration gelingt mit diesem erprobten Prozess nicht nur sehr schnell, sondern ist vor allem zuverlässig. Mit integrierten Analysetools können sich Anwender während des gesamten Projektverlaufs davon überzeugen, dass ihre wertvollen Unternehmensdaten sicher und unverfälscht bleiben.

Links zum Artikel

Thema: SAP

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus