Biometrie

Unsichere Systeme

04. November 2002

Die Fachgruppe Biometrie und elektronische Signaturen der Gesellschaft für Informatik (GI) soll auf dem Zukunftsfeld "Biometrische Systeme" international akzeptierte Test- und Bewertungsstandards entwickeln. Ein Tourist dürfe nicht etwa aufgrund einer fehlerhaften Gesichtserkennung verdächtigt werden, so GI-Präsident Heinrich Mayr. Die derzeitigen Systeme seien zu unsicher.

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus
Zur Startseite