Bitkom-Studie

US-Spähaffäre erschüttert Vertrauen der Internetnutzer

25. Juli 2013
Die US-Spähaffäre hat einer aktuellen Studie zufolge in Deutschland das Vertrauen der Internet-Nutzer deutlich einbrechen lassen.

Wenn es um den Umgang mit persönlichen Daten im Netz geht, vertrauten 58 Prozent der Nutzer Staat und Behörden wenig oder überhaupt nicht, teilte der Branchenverband Bitkom am Donnerstag mit. Vor zwei Jahren hätten noch mehr als die Hälfte der Befragten starkes oder sehr starkes Vertrauen in staatliche Stellen, heute seien es nur noch rund ein Drittel (34 Prozent). Gar kein Vertrauen haben demnach 20 Prozent der Befragten, zwei Jahre zuvor seien es noch 11 Prozent gewesen. Der Bitkom hatte die Umfrage beim Meinungsforschungsinstitut Aris in Auftrag gegeben, das 1014 Internet-Nutzer ab 14 Jahren befragte. (dpa/rs)

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus