Mobile Kommunikation

Verbindung von WLAN und UMTS

02. Dezember 2002

Der schwedische Mobilfunkspezialist Ericsson und die US-Unternehmen Agere und Proxim wollen drahtlose lokale Netze (WLANs) und Mobilfunknetze der zweiten und dritten Generation miteinander verbinden. Im Nahbereich möchte Ericsson weiter die WLAN-Technologie nutzen, für größere Entfernungen dann aber auf UMTS oder andere Mobilfunktechnologien umstellen. Ungeklärt sind allerdings die gemeinsame Abrechnungsbasis und die Frage des nahtlosen Übergangs von einer Technologie zur anderen.

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus