Gehaltsübersicht für 2014

Verdienen Sie, was Sie verdienen?

25. November 2013
Von Carina Kontio
Deutschlands Unternehmer blicken laut einer Studie des Personaldienstleisters Robert Half außerordentlich zuversichtlich in die Zukunft - gute Voraussetzungen für mehr Gehalt. Wie viel Ihr Chef Ihnen mehr zahlen sollte.

Deutschlands Unternehmen sind zuversichtlich. Laut Ifo-Geschäftsklimaindex geht es für die deutsche Wirtschaft weiter aufwärts, wenn auch in kleinen Schritten. Zu einem optimistischen Ergebnis kommt auch eine Studie des Personaldienstleisters Robert Half, die Handelsblatt Online vorliegt. Demnach erwartet ein Großteil der Chefs hierzulande im kommenden Jahr eine positive Entwicklung für ihre Firma - gute Voraussetzungen also für die Einstellung neuer Mitarbeiter.

Schon im zweiten Halbjahr 2013 wollen 37 Prozent der Unternehmen neue Stellen schaffen. Das entspricht einem Zuwachs von 10 Prozent gegenüber dem ersten Halbjahr. Darüber hinaus will mehr als die Hälfte aller Unternehmer aus dem Finanz- und Rechnungswesen frei werdende Stellen wieder neu besetzen.

Doch in Deutschland herrscht gleichzeitig auch FachkräftemangelFachkräftemangel. Darüber hinaus sorgen sich die Firmen, dass sie ihre Top-Mitarbeiter in Zukunft an einen Wettbewerber verlieren könnten. Zeit also, über GehaltGehalt zu reden. Denn auch wenn Mitarbeiter meist mehrere Gründe für ihre Kündigung nennen: bei jedem Dritten führt neben der fehlenden Anerkennung auch die Unzufriedenheit über das Gehalt zur Trennung vom aktuellen Arbeitgeber. "Heutzutage spielen Themen wie Jobsicherheit, bessere Karriereentwicklungschancen und eine ausgeglichene Work-Life-Balance die wichtigste Rolle bei der Entscheidung für einen Jobwechsel", erläutert Sven Henninge von Robert Half. "Nach wie vor jedoch ist in den meisten Fällen ein attraktives Gehaltsangebot der größte Anreiz, dass Fach- und Führungskräfte tatsächlich kündigen." Alles zu Fachkräftemangel auf CIO.de Alles zu Gehalt auf CIO.de

Welche Gehälter 2014 gezahlt werden, welche Markttrends die Nachfrage nach gutem Personal steuern und welche Kenntnisse aktuell besonders gefragt sind, haben wir auf den folgenden Seiten zusammengestellt. Dabei gibt die Gehaltsstudie einen Überblick für 23 Positionen im Finanz- und Rechnungswesen. Wichtig: Die angegebenen Zahlen sind Durchschnittswerte für Deutschland und beziehen sich immer auf die Brutto-Jahresgehälter ohne Benefits, Boni oder andere Zusatzleistungen. Zu beachten ist außerdem, dass die Einkommenshöhe auch von Faktoren wie der Region oder der Unternehmensgröße beeinflusst wird. Daher dürfte es kaum verwundern, dass in Metropolen wie Frankfurt oder München und in großen Unternehmen tendenziell höhere Gehälter gezahlt werden als in kleinen Unternehmen in ländlichen Gebieten.

Zur Startseite