Mehr Effizienz

Verwaltung stockt trotz Spardrucks IT-Services auf

Johannes Klostermeier ist ein freier Journalist aus Berlin. Zu seinen Spezialgebieten zählen unter anderem die Bereiche Public IT, Telekommunikation und Social Media. Auf cio.de schreibt er über CIO Auf- und Aussteiger.
Die Verwaltung hat gegenüber der freien Wirtschaft Nachholbedarf an IT-Unterstützung – und wird laut Experton 2012 deutlich mehr für IT-Services ausgeben.

Die öffentliche Verwaltung entwickelt sich zunehmend zu einem großen Nachfrager im ICT-Service-Markt. Das hat die Experton Group ermittelt und in einer Grafik dargestellt.

Der Bereich Government spielt mit Business Services und Manufacturing Industry 2012 eine große Rolle.
Der Bereich Government spielt mit Business Services und Manufacturing Industry 2012 eine große Rolle.
Foto: Experton

Diese haben die Berater entworfen, nachdem sie einige Fragen gestellt und beantwortet hatten: Wie entwickelt sich der Markt für ICT-Dienstleistungen in Deutschland 2012? Wo ist das höchste Budget insgesamt zu erwarten und mit welchem Budget-Wachstum kann in den einzelnen Segmenten gerechnet werden? Sie finden sich im so genannten „Experton Group Navigator“, der als eine modulare Datenbank für den ICT-Markt in Deutschland, Österreich und der Schweiz dienen soll.

Verwaltung eine von drei Branchen mit stärkstem Wachstum bei IT-Services

Foto: Joachim Wendler - Fotolia.com

Ihre Ergebnisse haben die Berater nach 135 Produkten und Services, 87 Branchen, vier mal zwölf Unternehmens-Größenklassen und für die Jahre 2009 bis 2016 dargestellt. Analysiert wurden zudem mehr als 200 Anbieter.

Die Prognose des ICT-Services-Marktes für 2012 zeigt nach Branchen differenziert folgendes Bild: Die drei Branchen, die das höchste Marktvolumen beisteuern, werden laut Experton 2012 auch ein überdurchschnittliches Marktwachstum aufweisen. Zu diesen „Big Three“ zählt auch die Öffentliche Verwaltung (Bundes-, Landes- und Kommunalverwaltungen).

Zur Startseite