US-HANDELSAUFSICHT

Viele Investoren sind zu leichtgläubig

04. März 2002

Um vor unseriösen Internet-Angeboten zu warnen, stellt die US-Handelsaufsicht SEC selbst gefälschte Sites ins Netz. Als erstes Fake-Produkt wurde Ende Januar www.mcwhortle.com gestartet. Dort wirbt eine seriös wirkende Firma für ihre Produkte, sucht aber auch Geldgeber. Investoren, die Interesse bekunden, sehen dann eine Betrugswarnung des SEC auf ihrem Monitor. Rund 150000 Klicks zählte die SEC innerhalb von drei Tagen nach Versand einer Pressemitteilung. Mit der Aktion sollen Investoren überzeugt werden, sich nicht auf Web-Inhalte zu verlassen, sondern künftig mehr Informationen über Firmen einzuholen.

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus