Milliardenübernahme

Vodafone gibt offizielles Angebot für Kabel Deutschland ab

30. Juli 2013
Der britische Mobilfunker Vodafone hat die Übernahme von Kabel Deutschland offiziell gestartet.

Die Frist für die Annahme der Offerte über insgesamt 87 Euro je Kabel-Deutschland-Aktie laufe bis zum 11. September, teilte die Gesellschaft am Dienstag in London mit. Damit wird Deutschlands größter Kabelnetzbetreiber einschließlich seiner Schulden mit mehr als zehn Milliarden Euro bewertet. Die
Führungsspitze von Kabel Deutschland empfiehlt den Aktionären, das Gebot anzunehmen.

Der Abschluss der Transaktion soll laut Bloomberg-Kreisen nach der Hauptversammlung des Kabelnetzbetreibers am 10. Oktober über die Bühne gehen. Vodafone erwarte eine rasche Genehmigung der Milliardenübernahme durch die Wettbewerbshüter. Offiziell peilt Vodafone die Übernahme lediglich vor Jahresende an. Bereits im Juni hatte Vodafone-Chef Vittorio Colao gesagt, er erwarte keine komplizierten Verhandlungen mit den Regulierern. Vodafone ist hierzulande der zweitgrößte Mobilfunker, stößt aber beim Ausbau des schnellen Internets an seine Grenzen. (dpa/rs)

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus