Server

Wachstum seit vier Quartalen

05. Juli 2004

Der weltweite Server-Markt wuchs im ersten Quartal 2004 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 7,3 Prozent auf 11,5 Milliarden Dollar. Laut IDC ist dies das vierte Wachstumsquartal in Folge nach drei Jahren Abschwung. Den stärksten Anstieg verzeichnete die Nachfrage nach Linux-Servern, wo die Einnahmen um 56,9 Prozent zulegten. Für Windows-Maschinen stiegen die Umsätze um 16,4 Prozent. Deutlich im Aufwind waren auch die Mainframes der IBMIBM, deren Umsatz um 33,7 Prozent wuchsen. Das Unix-Segment schrumpfte um drei Prozent. Alles zu IBM auf CIO.de

Links zum Artikel

Thema: IBM

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus