PwC-Umfrage

Warum Cyber-Kriminelle den deutschen Mittelstand lieben

13. April 2014
Der deutsche Mittelstand ist nach einer Studie nur unzureichend auf Hacker-Angriffe, Datendiebstahl und andere Formen der Cyber-Kriminalität vorbereitet.

Sicherheitsvorkehrungen seien oft lückenhaft oder überhaupt nicht vorhanden, wie eine Umfrage der Beratungsgesellschaft PwC unter Mittelständlern zeigt. PwC legte die Zahlen am Samstag vor. "Präventionsmaßnahmen werden von den mittelständischen Unternehmen zweifellos vernachlässigt", erklärte PwC-Partner Derk Fischer. Viele unterschätzten die Risiken. Die Unternehmen würden etliche Attacken gar nicht bemerken, weil die erforderlichen Kontrollverfahren fehlten. (dpa/rs)

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus
Zur Startseite