Strategien


Konkurrenz von CIO und CDO vermeiden

Warum Osram keinen CDO hat

04. August 2016
Martin Krill ist Geschäftsführer der Hager Unternehmensberatung in Frankfurt am Main. Die Firma ist auf Executive Search spezialisiert.
Osram hat sich bewusst gegen einen CDO entschieden. Doch wenn Unternehmen die Position eines Chief Digital Officer schaffen wollen, dürfen sich CIO und CDO nicht kannibalisieren.
"Digitalisierung sollte meines Erachtens nicht von einer Funktion oder einem Geschäftsbereich im Alleingang vorangetrieben werden", sagt CIO Kian Mossanen von Osram. "Die hohe Komplexität, die dieses Thema mit sich bringt, bedingt die Kooperation diverser Bereiche und das gemeinsame Heben von Potenzialen und Synergien."
"Digitalisierung sollte meines Erachtens nicht von einer Funktion oder einem Geschäftsbereich im Alleingang vorangetrieben werden", sagt CIO Kian Mossanen von Osram. "Die hohe Komplexität, die dieses Thema mit sich bringt, bedingt die Kooperation diverser Bereiche und das gemeinsame Heben von Potenzialen und Synergien."
Foto: Osram

Viele Unternehmen beschäftigen sich gerade damit, groß angelegte Digitalisierungsstrategien auszuarbeiten und umzusetzen. Zur Umsetzung der jeweiligen Strategie gibt es unterschiedliche Ansätze. Einige Unternehmen gründen "Digitalisierungs GmbHs", andere schieben dieses Thema komplett in die IT-Abteilung, somit direkt an den CIO, oder sie holen sich einen für die DigitalisierungDigitalisierung verantwortlichen Chief Digital Officer (CDO) an Bord. Alles zu Digitalisierung auf CIO.de

Für viele Unternehmen spielt die IT und somit der CIO eine Schlüsselrolle. Der Fokus des CIO liegt primär darin, IT zur Verfügung zu stellen, am Laufen zu halten und wertschöpfende Prozesse im Unternehmen optimal zu unterstützen und zu versorgen. Außerdem gilt es, neue technologische Trends zu erkennen und deren Machbarkeit zu analysieren.

Neue Geschäftsmodelle entstehen, alte Prozesse verschwinden

Für diese innovative Ebene der IT-Architektur und damit einhergehende technische Neuerungen müssen das Potenzial für das Unternehmen erkannt werden, der richtige Zeitpunkt zur Implementation definiert sowie entsprechende Prozesse eingeführt werden.

Hierbei ist die Entwicklung von Online-Strategien und digitalen Transformationen sowie deren Vorantreiben und letztendlich auch deren Umsetzung eine der Herausforderungen der Digitalisierung. Durch die Digitalisierung werden häufig neue Geschäftsmodelle ermöglicht, andere Prozesse und Geschäftszweige sogar hinfällig.

McDonald's, Toyota und Nestlé mit CDO

In manchen Unternehmen werden hierzu Abteilungen und Bereiche etabliert, die sich mit diesem Thema auseinandersetzen und die erforderlichen Projekte im Unternehmen umsetzen sollen. Einige große und namhafte internationale Konzerne wie McDonald's, Toyota, Starbucks, Nestlé oder L'Oreal haben dafür bereits einen CDO Officer an Bord.

Osram kommt ohne CDO aus

Beim Münchener LeuchtmittelherstellerOsramOsram nimmt das Thema Digitalisierung bereits seit einiger Zeit einen hohen Stellenwert ein. Unterstützt durch den Vorstand treiben unterschiedliche Funktionen gemeinschaftlich die Digitalisierung in verschiedenen Bereichen voran. Zu nennen sind beispielweise Corporate Strategy, Corporate Communication oder die Corporate IT. Top-500-Firmenprofil für Osram GmbH

Osram hat keinen Chief Digital Officer nominiert. "Digitalisierung sollte meines Erachtens nicht von einer Funktion oder einem Geschäftsbereich im Alleingang vorangetrieben werden", begründet CIO Kian Mossanen. "Die hohe Komplexität, die dieses Thema mit sich bringt, bedingt die Kooperation diverser Bereiche und das gemeinsame Heben von Potenzialen und Synergien."

Customer Journey - Anforderungen der Geschäftsbereiche und Kunden analysiert

Osram hat im Umfeld von Kommunikation und Kollaboration mit den Kunden zunächst im Rahmen einer Analyse der "Customer Journey"' die Anforderungen der Geschäftsbereiche und ihrer Kunden analysiert. Anschließend haben sie gemeinsam über die Herangehensweise an Themenfelder wie E-Commerce diskutiert und digitale Handlungsfelder abgeleitet.

"In vielen Fällen ist die heutige Rolle des CIO durch innovative Themen geprägt", sagt Mossanen. "Der CIO ist die Schlüsselperson der gesamten technischen Vernetzung und letztlich der 'Wissensträger' über die komplette IT." Dieses gebündelte Know-how solle vermehrt in Zusammenarbeit mit anderen Fachbereichen geteilt werden.

Zur Startseite