CIO-Deloitte-Umfrage

Was für ein Alignment-Typ sind Sie?

06. September 2004
Horst Ellermann ist Herausgeber des CIO-Magazins.
Ab sofort können IT-Verantwortliche auf cio.de testen, wo die Stärken und Schwächen ihrer Beziehungen zu den Geschäftsbereichen liegen - und wie sie ihr Alignment verbessern können.

Zusammen mit Deloitte Consulting hat cio.de einen Test entwickelt, in dem nach der Performance in den Bereichen Projektpartnerschaft, Kommunikation, Governance, Technologie, Personal und Controlling gefragt wird. "Das sind die typischen sechs Bereiche, die Alignment ausmachen", erklärt Peter Müller, Partner bei Deloitte. Er stützt sich dabei auf eine Studie von Professor Harry Luftman, der die IT der erfolgreichsten amerikanischen Unternehmen untersucht hat. Die sechs Bereiche messen Müller und seine Mitarbeiter anhand von 43 Fragen. Wer sie beantwortet, erhält anschließend eine Analyse, welche Schritte ihn am schnellsten zu einem besseren Alignment in seinem Unternehmen führen.

Ferner erhalten alle Teilnehmer eine Einschätzung, auf welcher Stufe sie auf einer Alignment-Skala von eins bis fünf stehen, die von Alignment-Laien, -Startern und -Young Professionals über -Profis bis hin zu -Experten reicht. "Die meisten CIOs in Deutschland dürften zwischen Startern und Young Professionals liegen", schätzt Müller, dessen Unternehmen bereits eine vergleichbare Studie in den USA durchgeführt hat. Ein Kernergebnis dort: Wenn Vorstände nicht definieren, was sie von Technik erwarten, scheitern CIOs an der nahezu unlösbaren Aufgabe des IT-Alignments.

Horst.Ellermann@cio.de

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus