iPhone


Mobile-Sites umgehen

Webseiten auf dem iPhone komplett anzeigen

Stefan von Gagern ist diplomierter Medientechniker (FH) und war als Redakteur und Ressortleiter bei den Fachtiteln "Screen Busines Online" und "Page" tätig. Später lehrte er als Dozent für Medienkonzeption im Master-Studiengang "Multimedia Production" an der Fachhochschule Kiel. Heute schreibt er als freier Fachjournalist und Autor über Themen wie Publishing, Internet, Social Media und Digital Lifestyle. Parallel berät er Unternehmen bei der Konzeption und Umsetzung von Social-Media-Auftritten.
Einige Webseiten, wie zum Beispiel Amazon, Ebay oder Facebook schicken ihre iPhone-Besucher automatisch auf eine mobil angepasste Seite. Wir zeigen wie Sie das umgehen können.

Das ist zwar eigentlich praktisch, da die mobilen Versionen der Webangebote weniger Grafiken enthalten und somit auch schneller laden, aber es gibt auch Abstriche. Wer lieber die volle Webseite wie auf dem Computer sehen möchte, kann sich wie folgt behelfen:

Komplette Webseiten bookmarken

Besuchen Sie die für den PC optimierten Seiten, zu denen es auf der mobilen Version fast immer einen Link gibt. Bei AmazonAmazon finden Sie ihn zum Beispiel ganz unten als "Amazon.de PC-Site", bei Facebook steht unten ein Link "Komplette Site". Erstellen Sie nach dem Aufruf wie gewohnt ein Lesezeichen, zum Beispiel als Symbol auf dem Home-Screen. Alles zu Amazon auf CIO.de

Alternative Browser nutzen

Eine weitere Möglichkeit ist es, alternative Browser, wie zum Beispiel Opera Mini Web Browser (gibt es kostenlos im App Store), zu benutzen. Er bietet in seinen Voreinstellungen die Option, die Mobilansicht auf "Aus" zu stellen. Das verhindert zumindest auf manchen Websites wie Ebay erfolgreich die Umleitung auf die mobile Version.

Apps statt Safari verwenden

Komfortabler als die mobile und reguläre Version der Websites sind Apps, die FacebookFacebook, Ebay, Amazon und viele mehr kostenlos anbieten. Steigen Sie bei häufig gebrauchten Angeboten möglichst auf die App um. (Macwelt) Alles zu Facebook auf CIO.de