Google Apps dokumentiert

Wettlauf um die Arktis

23. März 2011
Von Christa Manta
Eine aufsehenerregende Polarexpedition multimedial inszeniert: Über Blogposts, YouTube, Twitter, Facebook und Flickr machen der norwegische Abenteurer Borge Ousland und seine Segelcrew auf das Eisschmelzen in der Arktis aufmerksam. Im Hintergrund zieht die Traffic Konzept + Film GmbH aus Berlin mithilfe von Google Apps die Fäden.
Borge Ousland und Thorleif Thorleifsson durchsegeln mit einem Trimaran die Arktis.
Borge Ousland und Thorleif Thorleifsson durchsegeln mit einem Trimaran die Arktis.

Es ist Mittsommernacht in Olso, als am 23. Juni 2010 der Polarforscher Borge Ousland und sein Kapitän Thorleif Thorleifsson auf einem Trimaran zu einer Expedition in den Nordatlantik aufbrechen. Ziel der beiden Abenteurer ist, als erste Mannschaft überhaupt in nur einem einzigen Sommer vollständig die Arktis zu umsegeln. Ihre Mission: Die Welt mit ins Boot holen und daran teilhaben lassen, was im ewigen Eis passiert. Was noch vor wenigen Jahren als unmöglich galt, ist jetzt machbar. Die globale Klimaerwärmung lässt die Eisberge am Nordpol schmelzen und gibt den Weg frei, um sowohl die Nordostpassage, als auch die Nordwestpassage und den nördlichen Nordatlantik in nur einer einzigen Expedition zu durchschiffen.

Die Welt in einem kleinen Boot

Mit dabei an Bord des schmalen Bootes, das Borge und seine Crew durch das ewige Eis der Nordpolarmeere schifft, sind mehrere Film- und Fotokameras, ein Laptop, ein Inmarsat-Satellitengerät sowie ein Iridium Satellitentelefon. Das technische Equipment soll die Abenteurer mit Naturschützern und -liebhabern sowie Neugierigen auf der ganzen Welt verbinden. Für die benötigte Energie sorgt ein kleines Windrad. "Wir wollten die Menschen daran teilhaben lassen, was wir tun", beschreibt Borge Ousland das Vorhaben. Wissenschaftliche Studien, Fakten, Karten oder Zahlen hätten niemals die Kraft von Menschen, die vor Ort sind und unmittelbar berichten, täglich Lebenszeichen schicken und die Eisschmelze in Bildern dokumentieren.

Zur Startseite