Aktuell von den Hamburger IT-Strategietagen 2009

Wie BMW die IT neu ausgerichtet hat

Der Budget-Anteil des IT-Betriebs sank auf 40 Prozent, der Energieeinsatz fiel auf 30 Prozent des ursprünglichen Wertes. Sein Erfolgskonzept: Die Mitarbeiter für den Change zu begeistern.
Referent auf den Hamburger IT-Strategietagen 2009, BMW-CIO Karl-Erich Probst.
Referent auf den Hamburger IT-Strategietagen 2009, BMW-CIO Karl-Erich Probst.

Die BMW-Welt war komplex und heterogen. Innerhalb des Konzerns hatte jede größere Einheit, wie Vertrieb, die Produktion und Bank, ihre eigene IT aufgebaut. Diese Komplexität galt es aufzulösen und die IT für die Zukunft zu rüsten.

Auch das Business liefert der IT eine Menge Komplexität: So verhalten sich beispielsweise Kunden in jedem Lande anders und haben andere Wünschen bezüglich Ausstattung und Wartezeiten. Dabei treiben vor allem unterschiedliche gesetzliche Regelungen in den verschiedenen Ländern die Variantenvielfalt an. Diese Vielfalt muss die IT abbilden und unterstützen.

Die spezielle Herausforderung bestand nun darin, in einem erfolgreichen Unternehmen die IT zu ändern. Sprich: Transformation in einer großen Organisation. Und auch in der IT galt zuvor: Never change the running System.

In seinem Vortrag "Wertschöpfungsoptimierung durch eine Business-orientierte und globale IT-Architektur" unterstrich CIO Karl-Erich Probst von BMW die Bedeutung seiner beiden Handlungsprämissen "Business drives IT" und “Run IT like a Business”.