ACCENTURE STRATEGY – DIGITAL THOUGHT LEADERSHIP


// AUF DEM WEG ZUM DIGITALEN UNTERNEHMEN
- Anzeige -

Innovation durch effiziente IT

Wie CIOs intelligent Kosten reduzieren

Managing Director, Technology Strategy, Accenture Strategy
IT macht bis zu 15 Prozent der Gesamtausgaben eines Unternehmens aus. Mithilfe neuer Technologien adressieren CIOs aber nicht nur Kosten, sondern auch Innovation.
Neue Technologien eröffnen dem CIO neue, innovative Formen der Kostensenkung.
Neue Technologien eröffnen dem CIO neue, innovative Formen der Kostensenkung.
Foto: John Brueske-shutterstock.com

Neue Rahmenbedingungen erfordern neue Antworten: Unternehmen, die in einem volatilen Umfeld mit den steigenden Anforderungen ans operative Geschäft Schritt halten wollen, benötigen eine schnelle und wandlungsfähige IT-Infrastruktur.

Wenn sie Geld sparen wollen, setzen viele Unternehmen den Rotstift allerdings zuerst in der IT an, gilt diese doch als enormer Kostentreiber. Doch IT ist gerade künftig ein wesentlicher Faktor für den operativen Erfolg eines Unternehmens, was die Reduktion von IT-Kosten zu einer sensiblen Angelegenheit macht. Nach vielen Jahren intensiver Entschlackung haben die meisten CIOs ihr Potenzial einfach zu realisierender Kosteneinsparungen ohnehin weitgehend ausgeschöpft.

Entscheidend ist ein langfristiger Ansatz

Doch es gibt Hoffnung: Digitale Trends wie Mobility, Analytics, Cloud Computing oder Kollaborationstools eröffnen dem CIO nicht einfach nur weitere Einsparpotenziale - sie ermöglichen vielmehr ganz neue, innovative Formen der Kostensenkung, die das gesamte Geschäft große Schritte voranbringen können. Dabei liegt der Schlüssel zum Erfolg in der Abstimmung zwischen IT und operativem Geschäft. Um in diesem Feld Konvergenz zu erreichen, müssen die Technologieplattformen agiler und flexibler werden, das IT-Betriebsmodell ist anzupassen und auch das Team sollte sich weiterentwickeln.

Ganz entscheidend ist vor diesem Hintergrund ein langfristiger Ansatz: CIOs, die die IT-Landschaft ihres Unternehmens mit Weitsicht umbauen, können wesentlich dazu beitragen, ihre Organisation zukunftssicher aufzustellen und Innovation voranzutreiben. Damit werden sie zum Schlüssel für das künftige Unternehmenswachstum sowie zum gefragten Ansprechpartner auch für strategische Fragen. Vier Schritte sollten CIOs gehen, um dieses Ziel zu erreichen:

  • Ausgaben minimieren: In einem ersten Schritt sollte der CIO alle unmittelbar wirksamen Einsparungen realisieren, um die laufenden IT-Ausgaben zu minimieren. Dazu bietet sich eine strengere Priorisierung der Projektausgaben ebenso an wie die Überprüfung des Lizenz- und Beschaffungsaufwands oder die Reduktion der Anzahl externer und interner Mitarbeiter.

  • Effizienz verbessern: Im nächsten Schritt muss die IT passgenau an die Bedürfnisse des operativen Geschäfts adjustiert werden. In vielen Fällen sind Prozesse zu automatisieren oder Ineffizienzen zu beheben - etwa durch Virtualisierung, Konsolidierung, Zentralisierung oder die Standardisierung von Servern, Datenbanken oder Anwendungen. Fragmentierte, zu komplexe oder überflüssige Daten sollten beseitigt werden. Auch die Nutzung neuer Technologien wie Cloud Computing steht ganz oben auf der Liste.

  • IT-Architektur zukunftssicher aufstellen: Im dritten Schritt sollte die IT wetterfest aufgestellt werden. IT-Organisationen müssen Tag für Tag neu darüber nachdenken, wie sie sich an den rasanten Wandel der Rahmenbedingungen anpassen können. Ob das Management von Endgeräten, Software oder die IT-Infrastruktur selbst: Alle Systeme und Leistungen müssen auf den Prüfstand - gilt es doch, trotz des schmaleren Budgets noch bessere Leistungen zu erbringen.

  • Über IT den Unternehmenswert steigern: Um auch im vierten Schritt zu reüssieren, müssen CIOs sich gut positionieren - denn immerhin sollen sie mittels IT sowohl die Kosten senken als auch das Wachstum beschleunigen. Automatisierung, Self-Service-Dienste für die Nutzer oder ein Ausbau der Management-Informationssysteme kann dazu beitragen, die Organisation dauerhaft flexibler aufzustellen und so nachhaltig zur Steigerung des Unternehmenswerts beizutragen.

Wenn CIOs diese vier Schritte beachten, kann es ihnen gelingen, ihre IT in eine schlanke, schlagkräftige Organisation zu verwandeln und zugleich der Innovationstreiber in ihrem Unternehmen zu werden. Doch Vorsicht, nicht stehen bleiben: Es handelt sich um einen iterativen, fortlaufenden Prozess, über den Unternehmen immer wieder neue Innovationen hervorbringen und ihre Kosten deutlich senken können.

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus