Microsoft System Center Operations Manager

Wie Finanz Informatik ihre heterogene Umgebung effektiv verwaltet

25. November 2016
Moritz Jäger ist freier Autor und Journalist in München. Ihn faszinieren besonders die Themen IT-Sicherheit, Mobile und die aufstrebende Maker-Kultur rund um 3D-Druck und selbst basteln. Wenn er nicht gerade für Computerwoche, TecChannel, Heise oder ZDNet.com schreibt, findet man ihn wahlweise versunken in den Tiefen des Internets, in einem der Biergärten seiner Heimatstadt München, mit einem guten (e-)Buch in der Hand oder auf Reisen durch die Weltgeschichte.
Anzeige  Die Überwachung und Verwaltung heterogener Server-Landschaften aus Linux, Windows und Unix-Servern fordert IT-Abteilungen. Weil die IT gerade in der Finanzwelt aber 100 Prozent Leistung bringen muss, entschied sich Finanz Informatik für die Management-Lösung von Microsoft – für Windows, Unix und Linux.

Die fortschreitende Digitalisierung mit ihren Chancen und Risiken beschäftigt Banken ebenso wie andere Unternehmen. Neue Dienstleistungen, egal ob sie über Webseiten, mobile Apps oder Filialen bereitgestellt werden, müssen nahtlos ineinander greifen. Ziel ist es, dem Kunden das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Zugleich gelten für diese Unternehmen hohe Standards, geht es doch um das höchste Gut der Banken - ums Geld.

Die Finanz Informatik, IT-Tochter der Sparkassen Finanzgruppe, stellte sich dieser Herausforderung einschließlich der Pflege und Verwaltung der rund 32.000 Systeme, die Linux, Windows und Unix nutzen und entschloss sich im Zuge eines Upgrades der Windows-basierten Server, den Microsoft System Center Operations Manager einzuführen.

Verbessertes Monitoring dank Microsoft System Center Operations Manager

Die Anforderungen waren vielseitig: Die Management-Lösung musste zur "Best-in-Class"-Strategie passen, eine zentrale Lösung sollte alle Systeme von einem Ort aus überwachen können. Dazu erforderte das Unternehmen umfangreiche Funktionen, um die IT-Ressourcen weiter optimieren und Kosten im Rahmen halten zu können.

Nachdem eingehender Evaluierung war die Entscheidung klar. Künftig sollte Microsoft System Center Operations Manager die Verwaltung übernehmen, die neben den Windows-Systemen auch Unix- und Linux-Server umfassen würde. Das dafür notwendige Know-how lieferte NiCE IT Management Solutions. Das Unternehmen berät Finanz Informatik auch bei der Integration von Nicht-Windows-basierten Systemen.

Erfolgreiche Integration

Für Finanz Informatik fiel die Wahl klar auf System Center Operations Manager. Schnell zeigte sich, dass sich damit Konfigurationen automatisieren ließen, zudem liefert das System Diagnosen und Einblicke über die komplette Serverstruktur. Seit der Einführung wurden knapp 12.000 Windows Server in den System Center Operations Manager aufgenommen, die Integration von etwa 1.000 Linux und 2.000 Unix-Systemen soll noch in 2016 erfolgen.

Die Anwendergeschichte zeigt, dass aktuelle Microsoft-Produkte mehr können als nur Windows. Gerade im Server-Umfeld sind gemischte Umgebungen Alltag. Ein Management-System muss sich auf diese Realität einstellen und IT-Verantwortlichen die Möglichkeiten geben, alle Systeme unter ihrer Verantwortung zentral zu managen.

Mehr dazu erfahren Sie im "Microsoft Loves Linux " Webcast am 14.12.2016, den die NiCE IT Management Solutions GmbH gemeinsam mit Microsoft einleitet und durch eine vielseitige Agenda führt.

In spannenden Vorträgen erfahren Sie über Potentiale zur Kosteneinsparung, die beim Monitoring und Management von Linux Umgebungen mit Microsoft Systemcenter und Microsoft Operations Management Suite, sowie den Betrieb von Linux- und Open Source Lösungen auf Microsoft Azure entstehen. In Beiträgen von Red Hat, Phat Consulting, BrightSkies und Microsoft lernen Sie über Optimierungsmöglichkeiten für den Betrieb von Linux basierten Anwendungen und wie Kunden bereits heute erfolgreich Red Hat Enterprise Linux in der Cloud betreiben.

Das komplette Programm sowie die Anmeldeseite finden Sie hier, der Webcast ist kostenlos

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus