Checkliste für Vorbereitung

Wie man Geschäftsreisen richtig plant

Andrea König lebt als freie Journalistin in Hamburg. Arbeiten von ihr wurden unter anderem in der Süddeutschen Zeitung und im Focus veröffentlicht, seit 2008 schreibt sie auch für CIO.de. Die Schwerpunkte Ihrer Arbeit für die CIO-Redaktion sind Themen rund um Karriere, soziale Netzwerke, die Zukunft der Arbeit und Buchtipps für Manager.
Wer auf Geschäftsreise ist, sollte sich informieren und fremde Abläufe respektieren. Yasmine Limberger von Avanade erklärt, was man vor, während und nach der Reise beachten muss.

CIO.de: Wie bereitet man sich optimal auf eine Geschäftsreise vor?

Yasmine Limberger: Ich stelle mir vor Geschäftsreisen die drei Fragen "Wo fahre ich hin?", "Wie komme ich da hin?" und "Wie lange bin ich weg?". Je nachdem, ob ich nach Paderborn oder Asien fahre, ist die Vorbereitung unterschiedlich aufwändig.

CIO.de: Dann konzentrieren wir uns auf die Fernreise. An was sollte man denken?

Yasmine Limberger: Auf jeden Fall sollte die Reise so strukturiert wie möglich und mit genügend Vorlaufzeit geplant werden - was in der heutigen Zeit leider eher "just in time" passiert. Dennoch beginnt mit einer optimalen Planung auch eine gute Geschäftsreise. Vor dem Kofferpacken sollten sich Geschäftsreisende im Internet über das Wetter am Zielort informieren und gegebenenfalls ein weiteres Hemd oder ein wärmeres Sakko einpacken. Es ist außerdem empfehlenswert, immer etwas Bargeld in der Landeswährung dabei zu haben. Gerade, wenn Reisende sich direkt nach der Ankunft schnell etwas zu trinken kaufen möchten oder den Taxifahrer bezahlen müssen, kommen sie mit der Kreditkarte häufig nicht weiter.

Yasmine Limberger
Yasmine Limberger
Foto: Avanade

CIO.de: Was muss noch ins Reisegepäck?

Yasmine Limberger: Damit vor Ort alles funktioniert, sollten der Reiseadapter und die nötigen Ladekabel nicht vergessen werden. Gerade wenn kurz nach der Ankunft bereits der erste Termin ansteht, empfehle ich, wichtige Dinge wie frische Kleidung griffbereit im Koffer obenauf oder in das Handgepäck zu packen. Benötigte Unterlagen für ein Meeting gehören auf jeden Fall ins Handgepäck, falls der Koffer verspätet ankommt. Geschäftsreisende sollten immer auch die Mobilnummer eines Ansprechpartners oder Meetingpartners vor Ort parat haben. Ich selbst packe mit einer Checkliste, die ich mir für GeschäftsreisenGeschäftsreisen erstellt habe. So reise ich viel entspannter und weiß, ich habe an alles gedacht. Alles zu Karriere auf CIO.de