Microsoft-Manager Myerson

Windows 10 kommt im Sommer in 111 Sprachen

18. März 2015
Microsoft will sein nächstes Betriebssystem Windows 10 "im Sommer" auf den Markt bringen.

Der zuständige Manager Terry Myerson nannte in einem Blog-Eintrag am Dienstag (Ortszeit) kein konkretes Datum. Er bekräftigte aber, dass die neue Version den Nutzern von Windows 7 und 8.1 ein Jahr lang kostenlos angeboten werde. Mit Windows 10, das laut Myerson zum Start in 190 Ländern und 111 Sprachen erscheinen wird, will MicrosoftMicrosoft auf eine einheitliche Plattform für PCs, SmartphonesSmartphones und TabletsTablets umsteigen. Windows 10 wird mehr Optionen für eine biometrische Anmeldung ("Hello") bieten und soll sich mit deutlich weniger Massenspeicherplatz begnügen. Alles zu Microsoft auf CIO.de Alles zu Smartphones auf CIO.de Alles zu Tablets auf CIO.de

Windows-Chef Terry Myerson
Windows-Chef Terry Myerson
Foto: Microsoft

Myerson kündigte im chinesischen Shenzhen auch an, dass der Smartphone-Aufsteiger Xiaomi einigen seiner Nutzer anbieten werde, Windows 10 zu testen. Xiaomi, einer der größten und am schnellsten wachsenden Smartphone-Anbieter in China, setzt bisher auf das Google-Betriebssystem Android. Da Google-Dienste wie GMail in China nicht verfügbar sind, ist es allerdings eine Version ohne Zugang zu den Services des Internet-Konzerns. (dpa/tc)