Tipp für Windows 10

Windows 10: Wenn das Upgrade scheinbar hängt

11. August 2015
Malte Jeschke war bis März 2016 Leitender Redakteur bei TecChannel. Seit vielen Jahren beschäftigt er sich intensiv mit professionellen Drucklösungen und deren Einbindung in Netzwerke. Daneben gehört seit Anbeginn sein Interesse mobilen Rechnern und Windows-Betriebssystemen. Dank kaufmännischer Herkunft sind ihm Unternehmensanwendungen nicht fremd. Vor dem Start seiner journalistischen Laufbahn realisierte er unter anderem für Großunternehmen IT-Projekte.
Es kann passieren, dass der Download des Upgrade auf Windows 10 mehrere Stunden dauert und offensichtlich kein Fortschritt zu verzeichnen ist. Der direkte Weg über Windows Update kann da weiter helfen.

Lösung: Einige Nutzer berichten, dass nach dem Start des Windows-10-Upgrade über das Symbol in der Taskleiste über Stunden ein Fenster mit dem Titel "Windows 10 herunterladen" und der Meldung "In Bearbeitung" erscheint. Wir konnten dies auf einigen Testsystemen nachvollziehen. Dieses Fenster erscheint nachdem über das Windows-10-Benachrichtigungs-Icon in der Taskleiste das Upgrade aufgerufen wurde. Dort erscheint bereits die Benachrichtigung, das der Download abgeschlossen ist.

Auf diesen Systemen genügte es das Upgrade auf Windows 10 über die standardmäßige Windows-Update-Funktion zu starten. Schließen Sie das Fenster mit der "In Bearbeitung"-Meldung.

Wenn Sie Windows Update starten, erscheint dort die Meldung "Beginnen Sie jetzt mit der Installation der aktuellen Windows-Version". Über Erste Schritte können Sie nun das Upgrade auf Windows 10 anstoßen. Es erscheint ein Fenster mit der Meldung "Ihr Upgrade steht zur Installation bereit". Über Upgrade jetzt starten beginnt der Installationsprozess.

Produkt: Dieser Tipp funktioniert derzeit mit allen Desktop-Versionen von Windows 10.