Business-Einsatz bei Festo

Windows 8 im Tester-Urteil

30. Oktober 2012
Von Nicolas Zeitler
Mobiles Arbeiten und Bürotätigkeit am Desktop-PC kommen sich mit Windows 8 näher. Das zeigen erste Erfahrungen beim Automatisierungsunternehmen Festo.
Sven Schleicher von Festo hat beim Testen von Windows 8 auf einem Samsung-Tablet nur kleinere Probleme festgestellt.
Sven Schleicher von Festo hat beim Testen von Windows 8 auf einem Samsung-Tablet nur kleinere Probleme festgestellt.
Foto: Festo

Seit mehreren Wochen ist Sven Schleicher mit einem Samsung Slate in Hauppauge im US-Bundesstaat New York unterwegs. Auf dem Tablet-PC des Mannes, der beim Automatisierungstechnik-Konzern Festo aus Esslingen bei Stuttgart für den Einsatz mobiler Geräte zuständig ist, läuft seit August Microsofts neues Betriebssystem Windows 8Windows 8. "Man gewöhnt sich schnell an die neue Oberfläche, und dann macht es Spaß, damit zu arbeiten", berichtet Schleicher CIO.de am Telefon aus Hauppauge. Alles zu Windows 8 auf CIO.de

Bei der täglichen Arbeit im Büro schließe er Tastatur und Maus an und nutze das Samsung-Tablet mit Windows 8 wie einen gewöhnlichen Desktop-PC, sei er mit Kollegen unterwegs oder besuche Kunden, bediene er den Rechner über die Touch-Oberfläche, sagt Schleicher. Auf beide Bedienungsarten spreche Windows 8 sehr gut an. Damit widerspricht Schleicher Buchautor Woody Leonhards. Der hatte nach einem Test im August in polemischem Ton geätzt, Windows 8 enttäusche in seiner Zwitterrolle sowohl Desktop- als auch Tablet-Nutzer.

Office 2013 und SAP-Anwendungen auf Tablet mit Windows 8

Außer Schleicher arbeiten bei dem Zwei-Milliarden-Konzern Festo bisher fünf weitere der weltweit 15.500 Mitarbeiter testweise mit Geräten, die auf Windows 8 laufen - von einem großen Einsatzszenario lässt sich da noch nicht sprechen. Einschätzen, wie gut sich Windows 8 im geschäftlichen Einsatz schlägt, kann der Mobilgeräte-Verantwortliche Schleicher in mehreren Punkten dennoch schon. Er arbeitet auf seinem Tablet mit der finalen Version für Enterprise-Kunden, die MicrosoftMicrosoft im August freigegeben hat. Alles zu Microsoft auf CIO.de

An Anwendungen nutze er auf dem Tablet mit dem neuen Betriebssystem Office 2013, Business-Applikation wie SAPSAP, Administratoren-Tools, Microsofts Entwicklungsumgebung Visual Studio und Festo-eigene Anwendungen. "Alles läuft darauf problemlos", sagt Schleicher. Alles zu SAP auf CIO.de

Zur Startseite