Projekte


Schnittstellen zu SAP

WMF optimiert Beschaffungsprozess

23. Februar 2016
Werner Kurzlechner lebt als freier Journalist in Berlin und stellt regelmäßig Rechtsurteile vor, die Einfluss auf die tägliche Arbeit von Finanzentscheidern nehmen. Als Wirtschaftshistoriker ist er auch für Fachmagazine und Tageszeitungen jenseits der IT-Welt tätig.
Die WMF Group erneuert ihr E-Procurement. Die neue Plattform ist modular aufgebaut und in der Cloud beheimatet.
WMF - bekannt unter anderem für seine Küchenmaschinen - will mehr Effizienz in seine Einkaufsprozesse bringen.
WMF - bekannt unter anderem für seine Küchenmaschinen - will mehr Effizienz in seine Einkaufsprozesse bringen.
Foto: Messe Berlin

Die WMF GroupWMF Group will ihren Beschaffungsprozess effizienter, benutzerfreundlicher und transparenter gestalten. Das Geislinger Handelsunternehmen löst deshalb ihre bisherige E-Procurement-Plattform durch eine Cloud-Lösung ab. Implementiert wird die modular aufgebaute Plattform TradeCore der Onventis GmbH aus Stuttgart. Die neue Lösung ist über Schnittstellen an die vorhandenen SAP-Landschaften angebunden und soll einen lückenlosen digitalen Workflow in der Beschaffung ermöglichen. Top-500-Firmenprofil für WMF Württembergische Metallwarenfabrik AG

Anbindung an SAP und Non-SAP-Systeme

"Das Gesamtpaket von Onventis ist für uns die richtige Lösung im indirekten Einkauf, da sie direkt an unsere SAP-Systeme und Non-SAP-Systeme angebunden werden kann, unseren Usern eine benutzerfreundliche Oberfläche mit transparenten Beschaffungsprozessschritten bietet und uns den zeitgemäßen E-Procurement-Ausbau erlaubt", sagt Ralf Michalak, Head of Purchasing Indirect Materials and Services bei der WMF Group. Für den Anbieter sprachen laut Michalak die hohe Systemgeschwindigkeit und -stabilität, die Funktionalität sowie die Durchgängigkeit.

Wareneingänge sollen beim Anwender künftig durchgängig elektronisch gebucht, die Dienstleistungsbeschaffung verstärkt sowie elektronische Auftragsbestätigungen erstellt werden. Die Skalierbarkeit von TradeCore erlaubt der WMF Group zukünftig auch den nahtlosen Ausbau mit weiteren Modulen wie Sourcing oder die Realisierung einer Bewerberplattform für Lieferanten. Freigabeprozesse sowie Rechte- und Rollenkonzepte werden auf der neuen Plattform als Genehmigungsworkflow hinterlegt.

Lieferantenbewertung verbessert Risikomanagement

Der Lieferant registriert sich darauf selbstständig im Portal und ordnet sich seinen einzelnen Warengruppen zu. So kann der Einkäufer Produktkataloge diverser Lieferanten zu einem Multilieferantenkatalog zusammenführen und Waren sowie Dienstleistungen zeitgleich über mehrere Lieferanten suchen. Die Zeitspanne zwischen Anfrage und Lieferung sowie die Kosten werden durch das Lieferantenmanagement und den lückenlosen digitalen Prozess deutlich reduziert, zudem verbessert die Lieferantenbewertung das Risikomanagement.

WMF Group | E-Procurement
Branche: HandelHandel
Zeitrahmen: mehrere Monate
Produkt: TradeCore
Dienstleister: Onventis GmbH
Einsatzort: Geislingen
Internet: www.wmf.de Top-Firmen der Branche Handel