Verwaltungsratsvorsitzender im Deutschen Museum

Wolfgang Reitzle übernimmt neue Aufgabe

Einen seiner ersten Artikel schrieb René Schmöl, Jahrgang 1982, mit 16 Jahren für die Tageszeitung Freies Wort. Es war ein Interview mit Hape Kerkeling. Dieser Erfolg motivierte ihn, weiterzumachen. Nach sieben Jahren im Lokaljournalismus und einer Ausbildung zum Verlagskaufmann folgte ein Volontariat bei der Verlagsgruppe Handelsblatt. Die zwei aufregendsten Jahre seines Lebens. Seit 2007 ist Schmöl in unterschiedlichen Positionen für IDG tätig. Momentan als Chef vom Dienst Online. Er kümmert sich um das Portal cio.de.
Der Verwaltungsrat des Deutschen Museums hat heute Wolfgang Reitzle zum neuen Vorsitzenden gewählt. Der ehemalige Linde-Vorstandsvorsitzende steht mit dem Deutschen Museum bereits seit einigen Jahren in engem Kontakt.
Wolfgang Reitzle, neuer Vorsitzender des Verwaltungsrats des Deutschen Museums.
Wolfgang Reitzle, neuer Vorsitzender des Verwaltungsrats des Deutschen Museums.
Foto: Deutsches Museum

"Ich bin hoch erfreut, dass das Deutsche Museum einen so versierten Wirtschaftsmanager als Verwaltungsratsvorsitzenden gewinnen konnte, der mit seiner Erfahrung und seinen Kontakten positive Impulse für die Generalsanierung des Hauses im Rahmen der Zukunftsinitiative des Deutschen Museums setzen kann." freut sich Prof. Dr. Wolfgang M. Heckl, Generaldirektor des Deutschen Museums.

"Das Deutsche Museum ist mit seinem Bildungsauftrag nicht nur eine Keimzelle der naturwissenschaftlich-technischen Kultur in Deutschland, sondern auch eine unverzichtbare Einrichtung zur Gewinnung und Förderung von Nachwuchskräften auf diesem Gebiet. Als Verwaltungsratsvorsitzender des Deutschen Museums möchte ich den Weg zur Erfüllung dieses Auftrags weiter ebnen." sagt Wolfgang Reitzle.

Dem Deutschen Museum ist Reitzle seit einigen Jahren eng verbunden. In seiner Zeit als Vorstandsvorsitzender der Linde AGLinde AG unterstützte er bereits als Sprecher des Gründerkreises der Zukunftsinitiative die Erneuerung des Museums, ist aber auch generell nicht nur als erfolgreicher Manager, sondern auch als Advokat der naturwissenschaftlich-technischen Kultur bekannt. So war Reitzle auf höchsten Führungsebenen bereits für die Ford Motor Company in den USA und die BMW AGBMW AG in München tätig. Top-500-Firmenprofil für BMW AG Top-500-Firmenprofil für Linde AG

Die Wahl für Reitzles Stellvertreter fiel auf Axel Cronauer, geschäftsführender Gesellschafter der Cronauer-Gruppe. Als Schatzmeisters arbeitet künftig Staatsminister a. D. Georg Fahrenschon, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes.

Acht Mitglieder des zehn Personen starken Gremiums werden entsprechend der Satzung des Deutschen Museums vom Kuratorium gewählt; zwei weitere als Vertreter des Freistaats Bayern und des für Bildung und Forschung zuständigen Ministeriums der Bundesregierung aus den Kuratoriumsmitgliedern entsandt.

Der ehrenamtlich tätige Verwaltungsrat überwacht die Geschäftsführung des Generaldirektors und entscheidet in Angelegenheiten von grundsätzlicher Bedeutung. Zu seinen Aufgaben gehören unter anderem die Ernennung und Beratung des Generaldirektors sowie die Genehmigung des Haushaltsplanes und des Jahresabschlusses.

Die Neuwahl eines Vorsitzenden war nötig, da der langjährige Vorsitzende des Verwaltungsrat, Wolfgang A. Herrmann, nach dem satzungsgemäßen Ende seiner Mitgliedschaftsperiode nicht erneut für eine Wahl in dieses Gremium kandidierte.

Links zum Artikel

Top500-Firmenprofile: BMW AG und Linde AG

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus
Zur Startseite