Gema vs Youtube II

Youtube muss geschützte Musikvideos nach Hinweis sperren

01. Juli 2015
Während das Landgericht München I am Dienstag eine Klage der Gema gegen Youtube abwies, hat das Hanseatische Oberlandesgericht der Videoplattform bei der Bereitstellung von Musiktiteln Grenzen gesetzt.

Werde Youtube oder die Muttergesellschaft GoogleGoogle auf die Verletzung von Urheberrechten hingewiesen, müssten die Titel weiterhin gesperrt werden, entschied das Gericht am Mittwoch. Youtube und Google seien in gewissem, zumutbaren Umfang auch verpflichtet, nach so einem Hinweis die Einhaltung der Urheberrechte zu prüfen und zu überwachen. Alles zu Google auf CIO.de

Geklagt hatten die Rechte-Verwertungsgesellschaft Gema (Az.: 5 U 87/12) und ein weitere Rechteinhaber (5 U 175/10). Beide Urteile sind noch nicht rechtskräftig. (dpa/mb)

Links zum Artikel

Thema: Google

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus
Zur Startseite