Spekulationen

Zalando hält sich in Sachen Börsengang weiter bedeckt

08. Mai 2014
Der Online-Versandhändler Zalando hält sich mit seinen Plänen für einen Börsengang weiter bedeckt. Das Unternehmen wollte einen Bericht des Wirtschaftsmagazins "Bilanz", nach dem ein Börsengang für das dritte Quartal geplant ist, am Mittwoch nicht bestätigen.

"Wir beteiligen uns nicht an Spekulationen und kommentieren diese nicht", teilte Zalando mit. "Wir schauen uns ständig alle Optionen für die weitere Zukunft des Unternehmens an und dies beinhaltet auch einen Börsengang."

Überlegungen für einen Börsengang gibt es bei Zalando seit Monaten. Im Dezember hatte sich das Unternehmen von einer GmbH in eine AG umgewandelt. Laut "Bilanz"-Magazin sind als Handelsplatz die US-Technologiebörse Nasdaq im Gespräch, als Konsortialbanken seien Crédit Suisse, Morgan Stanley und Goldman Sachs vorgesehen. (dpa/rs)

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus