Prognose erhöht, Aktie steigt

Zalando liefert überraschenden Gewinnsprung

12. Mai 2015
Der Mode-Versandhändler Zalando hat zum Jahresauftakt erstmals einen Gewinn im ersten Quartal verbucht und hebt die Prognose für das laufende Geschäftsjahr an.

"Wir sind mit Vollgas ins Geschäftsjahr 2015 gestartet, das Ergebnis des ersten Quartals ist ein neuer Rekord. Wir sind für den weiteren Jahresverlauf optimistisch", sagte Vorstand Rubin Ritter am Dienstag laut Mitteilung. Vom Umsatz sollen nun 4,5 Prozent als bereinigten Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) bleiben - bislang hatte Zalando das Vorjahresniveau von 2,8 Prozent angepeilt. Die Aktie stieg um 0,5 Prozent.

Zalando Vorstand: Rubin Ritter, David Schneider, Robert Gentz (v.l.)
Zalando Vorstand: Rubin Ritter, David Schneider, Robert Gentz (v.l.)
Foto: Zalando

Nach roten Zahlen vor einem Jahr fuhr der Konzern nun 29,1 Millionen Euro operatives Ebit ein. Im Vorjahreszeitraum hatte das Unternehmen noch ein Minus von knapp 23 Millionen verbucht. Besonders profitabel wuchs das Kerngeschäft in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die bereinigte Ebit-Marge lag im ersten Quartal bei 9,3 Prozent und damit mehr als doppelt so hoch wie die 4,5 Prozent auf Konzernniveau.

Zalando-Standort Berlin Mollstraße
Zalando-Standort Berlin Mollstraße
Foto: Zalando

Der Umsatz stieg mit 28,5 Prozent ebenfalls kräftig an und erreichte durch den guten Start in die Frühjahr/Sommer-Saison insgesamt 643,6 Millionen Euro. Das Unternehmen sieht sich durch weiter steigende Kundenzahlen auf Wachstumskurs und will nun das obere Ende der angepeilten Spanne von 20 bis 25 Prozent Umsatzwachstum erreichen. (dpa/tc)

Zalando-Standort Berlin Neue Bahnhofsstraße
Zalando-Standort Berlin Neue Bahnhofsstraße
Foto: Zalando

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus