Work-Life-Balance

Zwei Wochen Urlaub sind das Minimum

Dr. Andreas Schaffry ist freiberuflicher IT-Fachjournalist und von 2006 bis 2015 für die CIO.de-Redaktion tätig. Die inhaltlichen Schwerpunkte seiner Berichterstattung liegen in den Bereichen ERP, Business Intelligence, CRM und SCM mit Schwerpunkt auf SAP und in der Darstellung aktueller IT-Trends wie SaaS, Cloud Computing oder Enterprise Mobility. Er schreibt insbesondere über die vielfältigen Wechselwirkungen zwischen IT und Business und die damit verbundenen Transformationsprozesse in Unternehmen.
Die Mehrzahl der Arbeitnehmer in Deutschland und der Schweiz brauchen mindestens zwei Wochen Urlaub, um sich zu erholen und neue Kraft zu tanken. Österreichern reicht dafür oft schon ein verlängertes Wochenende, wie eine Umfrage herausfand.
Insgesamt 60 Prozent der deutschen Arbeitnehmer brauchen mehr als zwei Wochen Urlaub, um sich richtig zu regenerieren. Ähnlich erholungsbedürftig sind die Schweizer. Nur Österreicher kommen mit weniger Urlaub aus.
Insgesamt 60 Prozent der deutschen Arbeitnehmer brauchen mehr als zwei Wochen Urlaub, um sich richtig zu regenerieren. Ähnlich erholungsbedürftig sind die Schweizer. Nur Österreicher kommen mit weniger Urlaub aus.

In vielen deutschen Bundesländern stehen die Sommerferien vor der Tür. Die meisten Deutschen nehmen in dieser Zeit ihren Jahresurlaub. Sie gönnen sich diese Auszeit, um sich von den Strapazen der täglichen Arbeit und übellaunigen Chefs zu erholen sowie neue Energie zu tanken. Zudem schafft der Urlaub auch einen gewissen Abstand zur derzeit nicht ganz unbegründeten Angst vor einem Jobverlust.

Mehr als zwei Wochen Urlaub für Deutsche und Schweizer

Doch wie viel Urlaub braucht der Mensch, vulgo Arbeitnehmer, um sich zu erholen? Dieser Frage ging das Online-Karriereportal Monster in einer nicht repräsentativen Umfrage unter mehr als 4.500 Arbeitnehmern in Deutschland, Österreich und der Schweiz nach.

Das Ergebnis überrascht kaum: 60 Prozent der Deutschen gaben an, dass sie mindestens zwei Urlaubswochen benötigen, um beruflichen Stress abzubauen und neue Kraft zu tanken. 22 Prozent kommen mit lediglich einer Woche aus. Immerhin 18 Prozent sagten, ihnen genüge ein verlängertes Wochenende.

Noch erholungsbedürftiger sind Schweizer Arbeitnehmer. Dort gaben mehr als zwei Drittel der Befragten an, dass sie erst nach mindestens zwei Wochen Urlaub richtig regeneriert haben. Nur 13 Prozent der Arbeitnehmer in der Schweiz können sich an einem verlängerten Wochenende komplett erholen.