Autorenprofil

Jochen Gros

Über das Design umfangreicher Piktogrammsysteme hinaus entwickelte Gros eine visuelle Grammatik, zum Teil nach dem Muster der chinesischen Schrift. Printausgabe: Pictoperanto – Pictograms, Icons, Pictorial Fonts, Deutsch/Englisch, Norderstedt 2011 Vorträge u.a.: Neue Bilderschrift, Typo-Berlin 2004 Icon-Language, Open Office Conference, Beijing 2008 Publikationen u.a.: Politische Emoticons, in ARCH+ Dez. 2013 Picto Script, in Page 01.2016 Weitere Themen In den kommenden Jahren sind zunehmend auch neue Techniken gefragt, die eine Einbindung von Piktogrammen und anderen Bildern in die elektronische Textverarbeitung ermöglichen: offline, beispielsweise mit chinesischen Fonts, und online, beispielsweise mit der "Slash"-Tastatur. Zudem erfordern 3D-Drucker, Lasercutter usw. grundlegend neue Piktogramme und Icons für die individuelle Fertigung, etwa das Selbermachen von Schildern, aber auch für die computer-gesteuerte Oberflächengestaltung in der Architektur und der Produktgestaltung.

Nachricht an Jochen Gros

Zur Startseite