iPhone

Probleme beim Update

Die neuen Features von iPhone 4 und iOS 4

28.06.2010, von Thomas Pelkmann

Seit vergangener Woche gibt es das neue iPhone und das iPhone-Betriebssystem iOS 4. Doch auf dem kostenlos herunterladbaren Betriebssystem laufen nicht alle alten Apps.

Das neuen Betriebssystem iOS 4 bringt laut Apple rund 100 neue Funktionen mit, darunter Multitasking, mehrere Exchange-Accounts, Bluetooth-Keyboard-Unterstützung und die übersichtlichere Organisation von Apps in Ordnern.

Das iPhone 4 setzt ganz auf verbesserte Video- und Foto-Fertigkeiten. Die neue eingebaute Kamera nimmt Bilder und Videos in HD-Qualität auf und verfügt nun über ein 5-faches Digitalzoom. Das Filmmaterial lässt sich nun mit einer speziellen iMovie-Version für das iPhone auch direkt im Gerät schneiden. Wie sinnvoll und handhabbar das ist, steht auf einem anderen Blatt.

Besonders das Multitasking des neuen iPhone-Betriebssystems - bei PC seit Langem eine Selbstverständlichkeit - war von den iPhone-Nutzern schon lange gefordert worden. Laut Apple scheiterte die Umsetzung lange an dem erhöhten Strombedarf, der auch nun für Einschränkungen sorgt. Laut Apple ist die Zahl parallel laufender Apps auf sieben beschränkt, was für die meisten Alltagsfälle (Musik hören und E-Mails empfangen) aber ausreichen dürfte.

Internet-Telefonie (VoIP) war lange für die iPhones kein Thema - wohl aus Rücksicht auf die Mobilfunkpartner. Nun erlaubt iOS 4 nicht nur Telefonate via WiFi und UMTS, sondern außerdem das Verbundensein im Hintergrund. So ist man auch dann erreichbar, wenn man gerade E-Mails liest oder im Internet surft.

Jetzt den CIO Mobile IT Newsletter bestellen!
Kommentieren: Kommentieren
Weitere Inhalte zu:
iPhone 4, iOS 4, Apple, Multitasking, VoIP,