iPhone

Ratgeber für iOS-Backup

Wie man Daten von iPhone und iPad sichert

14.04.2011, von

Die Apple-Produkte sind im Grunde kleine Computer, auf denen zahlreiche Informationen gesichert sind. Grund genug, diese in eine Backup-Strategie einzubinden.

Sicherung erstellen: Die Backup-Funktion ist Teil von iTunes.Vergrößern
Sicherung erstellen: Die Backup-Funktion ist Teil von iTunes.

Am Donnerstag den 31. März 2011 war World Backup Day - Grund genug, sich mit der Datensicherung auf iOS-Geräten zu beschäftigen. Apple bietet mit Hilfe von iTunes die Möglichkeit, alle auf den Geräten abgelegten Dateien in einer Datei auf dem Rechner zu sichern - und auf diesem oder einem anderen Gerät derselben Geräteklasse wiederherzustellen.

Anmerkung: Für den Artikel nutzen wir ein iPad - der grundlegende Vorgang funktioniert so aber auch mit iPhone und iPod.

Vorbereitung

Wie bei allen Apple-Produkten ist die Desktop-Software iTunes das zentrale Element zur Verwaltung. Sie erstellt normalerweise jedes Mal, wenn ein Apple-Produkt angeschlossen wird, automatisch eine Sicherung - was mit der Grund ist, warum das Gerät so lange synchronisiert.

Dabei werden unter anderem folgende Daten und Dokumente gesichert:

  • Lesezeichen, Cookies und Verlauf

  • Programmeinstellungen

  • Kontakte

  • Kalender

  • Mail-Accounts

  • Notizen

  • Schlüsselbund, der die Kennwörter enthält (nur verschlüsselte Backups)

  • Daten für gekaufte Programme

  • In-App-Käufe

Jetzt den CIO Mobile IT Newsletter bestellen!
Kommentieren: Kommentieren
Weitere Inhalte zu:
iOS-Backup, iPhone, iPad, Apple-Produkte, Backup-Strategie