iPhone

iPhone-Konfigurationsprogramm

iOS-Praxis: Das iPhone einfach verwalten

11.09.2012, von Thomas Joos

Apple stellt für das Management von iOS-Geräten das kostenlose iPhone-Konfigurationsprogramm zur Verfügung. Dieses bietet Administratoren erweiterte Möglichkeiten, die Geräte optimal an die Bedürfnisse des Unternehmens anzupassen.

Das Mobile-Device-Management ist für IT-Abteilungen längst eine der großen Herausforderungen. Schließlich greifen Anwender mit Smartphones oder Tablet-PCs auf Ressourcen im Unternehmen zu. Daher müssen auf den entsprechenden Endgeräten Einstellungen so gesetzt sein, dass diese optimal mit dem Netzwerk harmonieren und sicher sind.

Installation und Einrichtung von Apps gehören inzwischen häufig zu den Aufgaben von Administratoren. Apple stellt für das Mobile-Device-Management von iOS-Geräten, also iPhones und iPads, das iPhone-Konfigurationsprogramm zur Verfügung. Damit können Admins die Geräte besser an die eigene Umgebung anpassen. Durch die MDM-Unterstützung von iPhones und iPads ist es aber auch möglich, sie mit Verwaltungslösungen anderer Hersteller zu verbinden.

Das iPhone-Konfigurationsprogramm im Überblick

Apple entwickelt das iPhone-Konfigurationsprogramm ständig weiter. Deshalb sollten Sie bei neuen Versionen von iOS auch das Konfigurationsprogramm aktualisieren lassen. Sie können zwar mit neuen Versionen des Tools auch die ältere Verwandtschaft von iOS verwalten, aber mit alten Tool-Versionen keine neuen iOS-Varianten. Das gilt vor allem dann, wenn Apple in neuen iOS-Versionen auch neue Funktionen integriert. Basis des iPhone-Konfigurationsprogramms sind Profile auf XML-Basis.

Hilfreiches Werkzeug: Mit dem iPhone-Konfigurationsprogramm kann man Profile erstellen.Vergrößern
Hilfreiches Werkzeug: Mit dem iPhone-Konfigurationsprogramm kann man Profile erstellen.

Konfigurationsprofile steuern Einstellungen auf iOS-Geräten, Bereitstellungsprofile die Installation von Apps. Sie können zum Beispiel Lizenzen von Apps erwerben, diese im Bereitstellungsprofil integrieren und so an die Anwender verteilen. Die Installation erfolgt über den App Store, aber die Anwender müssen die App nicht kaufen, sondern erhalten den Link für die Installation als Code zugestellt. Apple bietet dazu das Volume Purchase Program (VPP) an.

Jetzt den CIO Mobile IT Newsletter bestellen!
Kommentieren: Kommentieren
Weitere Inhalte zu:
iOS, iPhone-Konfigurationsprogramm, Mobile Device Management, Konfigurationsprofil, Apps