Versicherung

Bayerische führt digitalen Vertragsabschluss ein

09.11.2012, von Ursula Pelzl

Durchschläge, Ausdrucke, handschriftlich signierte Verträge sind out. Zumindest bei der Bayerischen, die Verträge jetzt digital abwickelt.

Versicherungsverträge komplett online abwickeln: Die Bayerische bietet Beratern und Kunden digitalen Komfort vom Antrag bis zur Unterschrift. Vergrößern
Versicherungsverträge komplett online abwickeln: Die Bayerische bietet Beratern und Kunden digitalen Komfort vom Antrag bis zur Unterschrift.
Foto: Minerva Studio - Fotolia.com

Die Bayerische, bisher bekannt als Bayerische Beamten Versicherungen (BBV), wirbt seit ihrer Umfirmierung mit dem Slogan "Versichert nach dem Reinheitsgebot". "100 Prozent persönlich und schnell" will das Versicherungsunternehmen sein - und führt dazu passend jetzt auch eine Innovation auf dem deutschen Markt ein. Makler und Berater der Unternehmensgruppe können den Prozess des Vertragsabschlusses einschließlich Unterschrift jetzt komplett digital abwickeln.

Möglich macht dies ein neuentwickeltes Tool des Softwarehauses iS2 - Intelligent Solution Services AG im bayerischen Marzling bei München.

Versicherungsnehmer leisten dafür ihre rechtsverbindliche Unterschrift mit einem Stift auf einem iPad oder handelsüblichen Smartphone - und zwar an jedem beliebigen Ort. Die Daten werden dann online an die Bayerische übertragen und rechtssicher dokumentiert.

Die Softwarelösung kommt zunächst bei "DiagnoseX" zum Einsatz, einem flexiblen Tarifangebot zur Einkommenssicherung. Kunden können dabei je nach Bedarf einen Versicherungsschutz zu schweren Krankheiten (Premium Protect), Unfall (Multi Protect) oder Berufsunfähigkeit (BU Protect) wählen.

Jetzt den Finance Forum Germany Newsletter bestellen!
Kommentieren: Kommentieren
Empfehlungen der Redaktion:
Wie Kunden über Direktversicherungen urteilen
Immerhin drei von zwölf Direktversicherern erhalten von Endverbrauchern das Gesamturteil "sehr gut" in puncto Fairness. Das gilt jedoch nicht in allen Teilfragen, ...
» zum Artikel
Versicherungs-Apps nicht nutzerfreundlich
Eine aktuelle Studie bescheinigt den 30 weltweit führenden Versicherungen zentrale Defizite in ihren App-Strategien und nutzerunfreundliche Anwendungen.
» zum Artikel
Versicherungskunden kommunizieren gern online
Mehr als jeder zweite Versicherungskunde kontaktiert Unternehmen oder Vermittler per Mail oder Internet. Fast jeder Dritte möchte diese Kommunikationswege ausbauen. ...
» zum Artikel
Weitere Inhalte zu:
Versicherungen, digitale Signatur, rechtssichere Dokumentation,