Entscheidende Momente der IT-Geschichte


 
1/14
Programmierer von der Abteilung für Künstliche Intelligenz der Technischen Hochschule Massachusetts (MIT) hatten 1980 einen neuen Laserdrucker von Xerox installiert – allerdings im falschen Stockwerk: Um zu prüfen, ob ein Druckauftrag beendet war, mussten sie immer einen Stock höher laufen. Einem Hacker namens Richard Stallman des Instituts gelang es schließlich, den Quellcode des Druckers zu knacken und die Drucker-Software zu manipulieren. Ab sofort wurde den Mitarbeitern auf dem PC angezeigt, wenn der Druckauftrag beendet war. Massiver Ärger mit Xerox war die Folge. Daraufhin begann Stallman einen Feldzug gegen proprietäre Software – und gründete die Freie-Software-Bewegung (GNU-Projekt). (Bild: Xerox)