Apple iPad

Top oder Flop

Das neue iPad: Kaufen oder nicht kaufen?

14.03.2012, von Hans-Christian Dirscherl

Nun wissen wir also endlich, was das neue iPad kann. Doch für wen lohnt sich der Kauf? Ist Apple der große Wurf geglückt? Oder enttäuscht das neue iPad von Apple?

Das neue Apple iPad.Vergrößern
Das neue Apple iPad.
Foto: Apple

Apple hat mit dem "neuen iPad", wie der Nachfolger des iPad 2 offiziell heißt, die Erwartungen erfüllt. Mehr aber auch nicht. Von Apple erwartet man aber eigentlich eben dieses "mehr".

Das Retina-Display stand im Vorfeld schon als sicher fest. Und kam prompt. Niemanden hat das wirklich überrascht. Im Gegenteil: Alles andere als ein Retina-Display (das beim neuen iPad übrigens eine geringere Pixeldichte als beim iPhone 4S hat) wäre eine Riesenenttäuschung gewesen.

Der Prozessor ist deutlich schneller geworden. Auch das ist selbstverständlich. Doch eigentlich hatten wir doch alle einen Vierkerner erwartet. Das dachte wohl auch Apple. Und versucht das Fehlen eines echten Vierkernprozessors zu kaschieren, indem es zumindest einen Vierkern-Grafikchip mitliefert. Dessen Bewerbung als vier Mal schneller als der Tegra-3 von Nvidia Apple prompt Kritik einbrachte.

Siri, die pfiffige Sprachsteuerung vom iPhone 4S, fehlt. Ein echtes Manko, das durch Voice Dictation nicht kompensiert werden kann. Denn es sind genau solche Feature wie Siri, die ein Top-Gerät vom Mittelmaß abheben.

Jetzt den CIO Mobile IT Newsletter bestellen!
Kommentieren: Kommentieren
Weitere Inhalte zu:
Apple iPad, neues iPad, Apple-Flop, Apple-Produkt