Apple iPad

Rhetorik 2.0

So präsentieren Sie mit dem iPad

03.09.2013 (aktualisiert), von Evelyn Keßler

Wer mit Tablets referiert und präsentiert, findet bei vielen Zuhörern besser Gehör. Dessen ist sich Rhetoriktrainer Peter Flume sicher. Er hat die wichtigsten Tipps und Apps für Referenten mit iPad und Co. zusammengestellt.

Peter Flume, Rhetoriktrainer: "Tablet-Anwendungen bei Vorträgen sind sehr hilfreich - aber der Inhalt muß auch stimmen."Vergrößern
Peter Flume, Rhetoriktrainer: "Tablet-Anwendungen bei Vorträgen sind sehr hilfreich - aber der Inhalt muß auch stimmen."
Foto: Privat

"Sie halten auch bei komplexen Themen oder als siebter Redner viel leichter Kontakt zu Ihren Zuhörern, wenn Sie sich frei im Raum bewegen," impft der Nürtinger Rhetoriktrainer Peter Flume häufig Rednern ein. In seinen Seminaren verbietet der 46-Jährige seinen Zuhörern regelrecht, ständig zum Laptop zu laufen, um die Folienabfolge zu kontrollieren oder den Zuhörern gar den Rücken zuzuwenden, damit sie die gerade projizierte Folie sehen. Statt dessen genüge ein kurzer Blick auf Smartphone oder Tablet, um zu sehen, welche Folie als nächstes kommt. Dieser kleine Vorsprung verschaffe dem Redner Sicherheit. Mehr noch: Der Einsatz der modernen Technik erhöht die Wirkungskompetenz des Referenten als avantgardistisch und progressiv.

Und wer nicht so gewandt in der Technik ist, dem sei gesagt, die Tablet-Rechner im Magazin-Format werden mit Betriebssystemen für Smartphones betrieben. Egal ob sie mit Apples iOS, Googles Android oder Windows laufen - mit Apps können sie zu wahren Präsentations-Tausendsassas aufgerüstet werden, die noch mehr ermöglichen als ungebundenes Vortragen. Flume gibt folgende Tipps:

Vorbereitete Folien flexibel steuern: Präsentationen kommen besser an, wenn Sie auf die Bedürfnisse der Zuhörer eingehen. Allerdings setzt das einen flexiblen Umgang mit den vorbereiteten Folien voraus. So lassen sich mit der App i-Clickr PowerPoint Remote (iOS, Android, Windows mobile phone) sowohl PowerPoint als auch Keynote auf einem Windows Laptop oder MacBook fernsteuern.

Dabei sieht der Referent seine Foliennotizen, so dass er Zugriff auf zusätzliche Informationen hat, die er für Rückfragen des Publikums möglicherweise benötigt, aber nicht auf die Folie bringen wollte. Schließlich ermöglicht es die App, mit einem Fingerstreichen eine Übersicht über alle Folien auf das Tablet zu holen, und einzelne gezielt anzuwählen.

Jetzt den CIO Mobile IT Newsletter bestellen!
Kommentieren: Kommentieren
Weitere Inhalte zu:
Peter Flume, Rhetoriktrainer, Tablets, Rhetorik 2.0, Präsentation