Beraterhonorare

BI und CRM treiben die Berater-Preise an

08.03.2012, von Alexandra Mesmer

Für auf Business Intelligence (BI) oder Customer-Relationship-Management (CRM) spezialisierte Consultants können Dienstleister hohe Tagessätze verlangen.

Für erfahrene CRM- und BI-Berater im Bankenumfeld soll es laut PAC-Analysten auch in diesem Jahr auf der Honorarseite nach oben gehen.Vergrößern
Für erfahrene CRM- und BI-Berater im Bankenumfeld soll es laut PAC-Analysten auch in diesem Jahr auf der Honorarseite nach oben gehen.
Foto: Scanrail - Fotolia.com

Die Tagessätze der Consultants bleiben dann stabil und hoch, wenn die Lösungen, auf die sie spezialisiert sind, viel Beratung und Implementierung erfordern. Das zeigt die Untersuchung von Pierre Audoin Consultants (PAC). Für IT-Berater im Personalbereich sind die Preise etwas gefallen (885 Euro pro Tag), da "HR ein Commodity-Thema geworden ist", so die PAC-Analysten. "Nur in wenigen Bereichen wie Employee-Self- Services oder Talent-Management können noch bessere Tagessätze erreicht werden."

Auch Finance und Accounting (F&A) hat eine hohe Marktreife erreicht, in den Projekten geht es vor allem darum, gesetzliche Änderungen umzusetzen oder Akquisitionen zu integrieren. IT-Berater, die auf F&A spezialisiert sind, erhalten daher einen unterdurchschnittlichen Tagessatz (890 Euro).

Tagessätze von bis zu 1370 Euro

Höher ist das Preisniveau für CRM-Berater, da viele Firmen das Kunden-Management effizienter gestalten und mobile Anwendungen oder Social Media einbinden wollen. Dementsprechend hoch ist der Beratungsbedarf, für CRM-Berater mit fünf bis acht Jahren Berufserfahrung (Joblevel Manager) können Tagessätze zwischen 950 und 1370 Euro erzielt werden. Die höchsten Honorare zahlen Banken und Versicherungen, niedrigere die Industrie.

Deutlich gestiegen sind die Honorare der BI-Berater. Dazu die PAC-Analysten: "Die vergangene Krise hat die Bedeutung von BI sogar gepusht. Da die Nachfrage hier sehr schnell gestiegen ist, ist der Fachkräftemangel besonders hoch." Groß ist allerdings auch die Bandbreite im Preisniveau, das sich für BI-Berater auf dem Joblevel Manager von knapp 1050 Euro bis zu 1530 Euro pro Tag erstreckt. Oracle- BI-Spezialisten können Honorare durchsetzen, die zwischen drei und elf Prozent über dem Marktdurchschnitt liegen. Auch hier markiert der Finanzdienstleistungssektor nach wie vor das Hochpreissegment. PAC geht davon aus, dass die Preise für die in Banken eingesetzten BI-Manager sogar noch zulegen.

(Computerwoche)

Weitere Inhalte zu:
Berater-Honorare, Berater, BI, CRM, PAC