Weltweiter ERP-Rollout geplant

Solarworld holt neuen CIO

29.10.2012, von Nicolas Zeitler

Thorsten Steiling verantwortet bei Solarworld seit September die IT. Der bisherige Ejot-CIO arbeitet mit im CIO-Kreis der DSAG.

Neben seiner Arbeit als CIO setzt sich Thorsten Steiling im CIO-Kreis der DSAG für die Interessen von IT-Chefs ein.Vergrößern
Neben seiner Arbeit als CIO setzt sich Thorsten Steiling im CIO-Kreis der DSAG für die Interessen von IT-Chefs ein.
Foto: Solarworld

Thorsten Steiling hat das Unternehmen gewechselt. Schon seit Anfang September ist er Global Head of IT bei der Solarworld AG, wie jetzt bekannt wurde. Er verantwortet in der Funktion die gesamte Informationstechnik bei dem Anbieter von Solarstromtechnologie mit Sitz in Bonn. Vorgänger Volker Ketzel hat das Unternehmen verlassen.

Steiling bringt zu seinem neuen Arbeitgeber bereit mehr als zehn Jahre CIO-Erfahrung mit. Seit Juli 2007 war er Head of IT bei der auf Verbindungstechnik spezialisierten Unternehmensgruppe Ejot in Bad Berleburg. Zuvor war er seit 2002 IT-Leiter der Salzgitter Flachstahl GmbH.

Einstieg als Entwicklungsingenieur bei Siemens

Der 48-Jährige begann seine berufliche Laufbahn nach dem Elektroingenieurs-Diplom an der Universität Hannover 1990 bei Siemens in Nürnberg als Entwicklungsingenieur und wechselte 1995 zum Stahlproduzenten Salzgitter.

Bei Solarworld leitet Steiling eine rund 90-köpfige IT-Mannschaft, die neben Bonn auf Freiberg in Sachsen und die amerikanischen Standorte Hillsboro/Oregon und Camarillo/Kalifornien verteilt ist. Er berichtet an den für das operative Geschäft verantwortlichen Vorstand Boris Klebensberger.

Weitere Inhalte zu:
ERP-Rollout, Enterprise-Architektur, Solarworld, SAP, Thorsten Steiling