Fitze wechselt zu RUAG

Technologiekonzern holt neuen CIO

10.12.2012, von

Andreas Fitze kommt von Postfinance und übernimmt im Frühjahr 2013 die IT-Verantwortung beim Schweizer Technologiekonzern.

Andreas Fitze tritt seine Arbeit bei RUAG im Frühjahr 2013 an. Er übernimmt beim Schweizer Technologiekonzern für Luft- und Raumfahrt sowie Sicherheits- und Wehrtechnik die Nachfolge von Oliver Meyer.

Meyer hatte sich im Juni 2012 nach sieben Jahren als CIO des RUAG Konzerns und Leiter von RUAG Services entschieden, die Leitung der Business Unit Simulation & Training der Division RUAG Defence zu übernehmen. Bis der zukünftige CIO Fitze seine Tätigkeit aufnimmt, hat Meyers Stellvertreter Marc Grimmer die Funktion des CIO inne.

Andreas Fitze kommt im Frühjahr 2013 als CIO zur RUAG.Vergrößern
Andreas Fitze kommt im Frühjahr 2013 als CIO zur RUAG.
Foto: RUAG

Andreas Fitze ist studierter Diplom-Elektroingenieur und verfügt darüber hinaus über einen Executive MBA in General Management der Universität St. Gallen. Seine berufliche Laufbahn begann der 44-Jährige in operativen Tätigkeiten als Diplom-Elektromechaniker bei der Rhätischen Bahn, Siemens und der AirBusiness Consultants AG. In der Zeit von 1994 bis 2001 leitete Fitze diverse internationale Großprojekte.

Seit 2001 arbeitet er bei Postfinance, einem eigenständigen Geschäftsbereich der Schweizerischen Post im Bereich Finanzdienstleistungen mit Sitz in Bern. In den vergangenen sechs Jahren war Fitze bei Postfinance als Leiter Informatik Governance, Strategie und Sicherheit beschäftigt. In dieser Position verantwortete er die strategische Steuerung der IT von Postfinance und die IT-Architektur sowie das Prozessmanagement.

Weitere Inhalte zu:
RUAG, Andreas Fitze, Aerospace, Defence, Postfinance