Wechsel von der LBB

Neuer IT-Vorstand bei der Dekabank

15.02.2013, von

Martin K. Müller übernimmt ab April als zusätzlicher Vorstand die Finanz- und Betriebsfunktionen. Er kommt von der Landesbank Berlin.

Die Dekabank erweitert im April 2013 ihren Vorstand und holt den derzeitigen LBB-Risikovorstand Martin K. Müller für alle Finanz- und Betriebsfunktionen (CFO/COO). Auch die IT-Verantwortung wandert zum neuen Vorstandsmitglied. Der bisherige IT-Verantwortliche Friedrich Oelrich soll sich künftig als Risikovorstand (CRO) auf Risikocontrolling und -überwachungsaufgaben konzentrieren.

Martin K. Müller wechselt von der Landesbank Berlin zur Dekabank.Vergrößern
Martin K. Müller wechselt von der Landesbank Berlin zur Dekabank.
Foto: Dekabank

Martin K. Müller gehört seit 2005 zum Vorstand der Landesbank Berlin. Die LBB und die Dekabank, das Wertpapierhaus der Sparkassen, bündeln derzeit das kundenorientierte Kapitalmarktgeschäft und das Asset Management unter dem Dach der Dekabank. "Der Wechsel spiegelt die Zusammenarbeit beider Häuser wider. Gleichzeitig trägt Herr Müller in seiner neuen Funktion auch zur Identifikation all derjenigen Mitarbeiter bei, die die Dekabank von der LBB übernehmen wird", kommentierte Georg Fahrenschon, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes (DSGV) und Verwaltungsratsvorsitzender der Dekabank.

Die Zuständigkeit für Treasury und Finanzen übernimmt Müller von Matthias Danne, der diese Funktionen zusätzlich zu seinen Aufgaben als verantwortlicher Vorstand für das Geschäftsfeld Asset Management Immobilien und Kredit inne hatte. Neben Müller, Oelrich und Danne gehören Michael Rüdiger als Vorsitzender, Oliver Behrens als stellvertretender Vorsitzender sowie Georg Stocker als Marketing- und Vertriebsverantwortlicher zum Dekabank-Vorstand.

Kurzvita von Martin K. Müller

Der 51-jährige Martin K. Müller ist Jurist mit Abschlüssen in Deutschland und den USA. Nach einer Tätigkeit als Rechtsanwalt in einer Lübecker Wirtschaftskanzlei und bei Coopers & Lybrand (heute PwC) in Sydney wechselte er als Assistent des Vorstandsvorsitzenden zur Deutschen Handelsbank (DHB). Es folgten Stationen als Prokurist der Beteiligungsgesellschaft der DHB sowie als Produktmanager Merchant Banking.

DekaBank KöR (Mehr Fakten über die IT in diesem Unternehmen)
Weitere Inhalte zu:
Martin Müller, IT-Vorstand, Dekabank, Landesbank Berlin, Friedrich Oelrich