Nachfolger startet Mitte April

Markus Hupfer verlässt Thales

02.04.2013, von

Markus Hupfer verlässt den Technologiekonzern und macht sich selbstständig. Sein Nachfolger Till Rausch war zuletzt CIO bei der Gehe Pharmahandel GmbH.

Ende März hat CIO Markus Hupfer die Thales Group verlassen. Nach mehr als 20 Jahren in der Beratung und in Linienfunktionen in der Industrie wolle er sich selbstständig machen und gemeinsam mit Kollegen in den Bereichen Interim-Management und Restrukturierung arbeiten, so Hupfer. Der Fokus soll dann auf operationellen Verbesserungen und technischen Problemlösungen bei Übernahmen oder Ausgliederungen von Einheiten liegen. Der 47-jährige Hupfer möchte sich dabei auf Elektronik-Hersteller und Finanzdienstleister konzentrieren und den Schwerpunkt in den Bereichen IT-Organisation, Risikomanagement und Security-Lösungen setzen.

Markus Hupfer hat Thales Ende März verlassen.Vergrößern
Markus Hupfer hat Thales Ende März verlassen.
Foto: Markus Hupfer

Zu seinen früheren beruflichen Stationen zählen Senior Manager bei Accenture sowie VP Engineering und CTO Global Security Systems bei EADS. Bei Thales war Markus Hupfer seit April 2011 Deutschland-CIO und koordinierte neben dieser Funktion als Technical Director die Technologiestandardisierung des Konzerns. Zu seinen wichtigsten Projekten in dieser Zeit zählte, dass er den IT-Bereich in Deutschland neu organisierte und auf ITIL-Prozesse ausgerichtet hat. Darüber hinaus konnte er durch Konsolidierung der IT-Infrastruktur, Bereinigung des Service-Portfolios und Neuausschreibung des Outsourcing-Vertrags signifikante Einsparungen im Betrieb der IT bei Thales erzielen.

Auf Markus Hupfer folgt Till Rausch, der Mitte April seine Tätigkeit als CIO von Thales Deutschland aufnimmt. In dieser Funktion wird er an Hans Leibbrand, den COO von Thales Deutschland berichten. Der 45-Jährige hat neben einem Diplom in Betriebswirtschaft einen Masterstudiengang in Wirtschaftsinformatik abgeschlossen. Seit 1998 war er bei der Gehe Pharmahandel GmbH tätig, seit 2009 als CIO. In dieser Funktion leitete er den IT-Bereich mit insgesamt 80 Mitarbeitern und einem Gesamtbudget von rund 22 Millionen Euro. Vor seiner Zeit bei der Gehe Pharmahandel GmbH arbeitete Rausch knapp sechs Jahre lang als freiberuflicher Berater und Interims-Manager.

Als wichtige Projekte in seiner Zeit bei der Gehe Pharmahandel GmbH nennt er unter anderem das Outsourcing der IT-Infrastruktur. Dazu zählte die Durchführung des Betriebsübergangs der Teilbelegschaft im Rahmen des Outsourcings sowie die Leitung der Transition- und Transformationsphase. Auch der Aufbau eines unternehmensweiten Service-Managements zur Steuerung des IT-Outsourcing-Prozesses zählte zu Rauschs Aufgaben als Gehe-CIO. Darüber hinaus hat Rausch die Umsetzung verschiedener IT-Projekte verantwortet, unter anderem die beleglose Kommissionierung sowie Product Placement Monitoring via Smartphone App.

Weitere Inhalte zu:
Markus Hupfer, Till Rausch, Thales, Gehe Pharmahandel