E-Mail

CIO.de-Umfrage

E-Mails sortieren ist nicht sinnlos

18.08.2011, von

Eine IBM-Studie hat das Sortieren von Mails zu reiner Zeitverschwendung erklärt. Lieber solle man die Suchfunktion nutzen. Unsere Leser widersprechen.

Im Juli berichteten wir über eine IBM-Studie, die das Sortieren von Mails in Ordner als reine Zeitverschwendung abtut. Wer Nachrichten zeitaufwendig vom Posteingang in Ordner verschiebe, arbeite weniger produktiv, lautet der Tenor der Studie.

Die Mehrheit der CIO-Leser hält das Sortieren von E-Mails nicht für sinnlos.Vergrößern
Die Mehrheit der CIO-Leser hält das Sortieren von E-Mails nicht für sinnlos.
Foto: PictureP. - Fotolia.com

Ist das Sortieren von E-Mails wirklich sinnlos? Wir gaben die Frage an unsere Leser weiter und erhielten 848 Antworten. Die Mehrheit der Umfrage-Teilnehmer widerspricht. 48 Prozent der Leser befürworten das Sortieren von E-Mails, denn "nur so behält man den Überblick". Weitere 13 Prozent halten das Sortieren nicht für sinnlos, "solange die Suchfunktionen schlecht sind".

Denn genau diesen Weg empfehlen die IBM-Experten. Anstatt viel Zeit mit dem Verschieben von Mails zu verbringen, sollte man die Nachrichten lieber im Posteingang belassen und bei Bedarf mit der Suchfunktion auf sie zugreifen. 31 Prozent der CIO-Leser können sich damit anfreunden und sagen bei der Abstimmung "Ja, das Sortieren von Mails ist Zeitverschwendung."

Auffallend wenige Umfrageteilnehmer enthalten sich bei diesem Thema ihrer Meinung. Nur vier Prozent sind sich nicht sicher, was sie vom Sortieren der E-Mails halten sollen. Weitere vier Prozent nutzen längst andere Kommunikationsformen. "Ich schreibe gar keine E-Mails mehr", lautet ihre Antwort.

Jetzt den CIO Exklusiv Newsletter bestellen!
Kommentieren: Kommentieren
Frank@Work - 18.08.2011 12:46
Nach über 10 Jahren Erfahrung mit Emails in Unternehmen kann ich den IBM Bericht leider nur zustimmen. Sortieren insbesondere in Ordner mit Funktionen hat keinen Sinn und erschwert nur das suchen. Sortieren im Sinne des Archivieren also nach Zeitabschnitten wie letzter Woche, Monat, Jahr und so weiter kann allerding sinnvoll sein da es die Menge an zu durchsuchenden Emails einschränkt. Ansonsten würde ich vorschlagen eine gute Archivierungssoftware für Emails mit Suchfunktion einzusetzen. Diese Suchfunktionen sind meist effektiver. Reduzieren der Menge an Emails im Postfach ist immer sinnvoll um den Überblick zu behalten.
Weitere Inhalte zu:
E-Mail, E-Mails sortieren, E-Mail-Suchfunktion, Spiegel Online, CIO-Umfrage